"Belle et Sébastien"-Erfinderin Cécile Aubry ist gestorben

Die französische Autorin und Schauspielerin Cécile Aubry ist tot. Die Schöpferin der populären Kinderserie "Belle et Sébastien" starb im Alter von 81 Jahren in der Nähe von Paris.

Cécile Aubry in dem Film "Schwarze Rose": Zierlicher Liebling der Franzosen
Getty Images

Cécile Aubry in dem Film "Schwarze Rose": Zierlicher Liebling der Franzosen


Paris - Cécile Aubry, die mit bürgerlichem Namen Anne-José Bénard hieß, erlag in Dourdan in der Nähe von Paris einem Lungentumor. Das teilte ihre Schwiegertochter am Dienstag mit.

Die ausgebildete Tänzerin wurde als Kindfrau in dem Film "Manon" 1948 auf einen Schlag berühmt. Nach ihrer Rolle als Vamp wurde auch Hollywood auf die zierliche Schauspielerin aufmerksam. Sie spielte in mehreren Filmen mit, darunter in "Schwarze Rose" (1950) an der Seite von Tyrone Power und Orson Welles sowie in "Blaubart" (1951) mit Hans Albers.

Danach verlegte sie sich aufs Schreiben von Kinderbüchern, die sie selber illustrierte. Außerdem verfasste sie Drehbücher, unter anderem adaptierte sie ihr Kinderbuch "Belle et Sébastien" fürs französische Fernsehen. In der Serie erleben ein Adoptivkind und sein Hund Abenteuer in den Bergen. Aubrys Sohn Mehdi spielte darin die Hauptrolle. Auch ihre Serie "Poly" feierte große Erfolge in Frankreich und Deutschland.

Mit Mehdis marokkanischem Vater, dem Sohn des Paschas von Marrakesch, Si Brahim El Glaoui, war sie von 1955 bis 1959 verheiratet. Erst ein Jahr nach der heimlichen Hochzeit hatte sie sich zu ihrem Mann bekannt. Ebenso heimlich ließen sich die beiden scheiden.

Zuletzt lebte Aubry zurückgezogen in einer umgebauten Mühle in der Nähe von Paris.

ore/AFP



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
haltetdendieb 20.07.2010
1. Nein Gott sage, dass das nicht wahr ist!
Cecile Aubry im Alter von 81 Jahren gestorben. Ich glaube es kaum! R.I.P. Cecile!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.