Berliner Ensemble Applaus für den schüchternen Harald

Peymann, die Hose und das Berliner Ensemble: Der TV-Satiriker Harald Schmidt und der Popliterat Benjamin von Stuckrad-Barre eroberten mit ihrer Thomas-Bernhard-Persiflage die Theaterbühne.


Überzeugte als Intendant: TV-Star Schmidt
SAT.1

Überzeugte als Intendant: TV-Star Schmidt

Berlin - TV-Talker Harald Schmidt hat sich am Sonntagabend erstmals von der Studiobühne auf die Bretter des berühmten Brecht-Theaters am Berliner Schiffbauerdamm gewagt. Im Berliner Ensemble spielte der ausgebildete Schauspieler den Chef des Hauses, Claus Peymann, in der Theaterpremiere von Benjamin von Stuckrad-Barres Minidrama "Claus Peymann kauft sich keine Hose, geht aber mit essen". Das Dramolett ist eine Persiflage auf das Thomas-Bernhard-Stück "Claus Peymann kauft sich eine Hose und geht mit mir essen".

In der 20-minütigen Kaufszene bei einem Berliner Herrenausstatter plaudert Schmidt als Peymann über seine Hosenvorlieben, Theatermode und sein Hamburger Lieblingsgeschäft. Am Ende entscheidet er sich für ein T-Shirt, hat aber sein Geld vergessen. Begleitet wird der Protagonist vom Ex-Schmidt-Texter Stuckrad-Barre, der sich - Notizen schreibend - selbst spielte. Schmidts Show-Kollege Manuel Andrack mimte den schweigsamen Verkäufer.

Verlegenes Lächeln: BE-Intendant Peymann
DPA

Verlegenes Lächeln: BE-Intendant Peymann

Zahlreiche Lacher und viel Applaus erntete der TV-Zyniker in seiner Rolle als liebenswürdig exzentrischer Intendant. Hosen sollten "nicht so scharf dran" sitzen, findet Schmidt/Peymann und gesteht, er betreibe ja einen gewissen T-Shirt-Kult. Verlegen lächelnd wurde nach der Vorstellung der echte Peymann auf die Bühne gezogen und beklatscht.

"Schmidt hat schüchtern gewirkt", sagte der Zuschauer Tilman Parson nach der Show. "Ein guter Joke", urteilte Roland Lillie, der auch das Bernhard-Original kannte. "Das andere hat eine größere literarische Qualität, aber als Sketch war es richtig gut gemacht." Schmidt habe als Schauspieler durchaus eine Perspektive.

Das Berliner Ensemble hatte den "Hosenkauf" des 1989 gestorbenen Thomas Bernhard vor Schmidts Auftritt in der Regie von Philip Tiedemann gezeigt. Der hatte auch die zuerst in der Schmidt-Show gezeigte Persiflage auf die Bühne gebracht. Wegen der großen Nachfrage wurde das Stück zwei Mal aufgeführt.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.