Berliner Kunst-Werke Krist Gruijthuijsen wird neuer Direktor

Führungswechsel bei den Berliner Kunst-Werken: Der niederländische Kurator Krist Gruijthuijsen übernimmt zum 1. Juli die Direktion. Damit soll eine "neue KW-Ära" starten, so Vorstandschef Olafur Eliasson.

Krist Gruijthuijsen
Ali Kepenek

Krist Gruijthuijsen


Der niederländische Kurator Krist Gruijthuijsen, 35, wird neuer Direktor der renommierten Berliner Kunst-Werke (KW Institute for Contemporary Art). Der bisherige Künstlerische Leiter des Grazer Kunstvereins übernimmt am 1. Juli das Amt von Gabriele Horn, wie das Kunst- und Ausstellungshaus am Donnerstag mitteilte. Gruijthuijsen soll sein Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm im Anschluss an die 9. Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst im Herbst 2016 beginnen.

Horn bleibt Direktorin der Berlin Biennale für zeitgenössische Kunst. Bisher war sie für beide Aufgaben verantwortlich. Neu berufen wird eine kaufmännische Leitung. Damit stellen sich die Kunst-Werke eigenen Angaben zufolge strukturell neu auf.

Mit Krist Gruijthuijsen seien die Voraussetzungen geschaffen, in eine neue KW-Ära zu starten, erklärte Künstler und Vorstandschef Olafur Eliasson. Das Programm der KW Institute for Contemporary Art wird von der Senatskanzlei unterstützt. Die Kulturstiftung des Bundes fördert die von den Kunst-Werken getragene Berlin Biennale.

hpi/dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.