Berliner Stadtbild Architekt Bornemann gestorben

Geliebt in Berlin: Fritz Bornemann ist im Alter von 95 Jahren gestorben. Der Architekt und Ausstellungsgestalter prägte mit seinen Kulturbauten entscheidend das Berliner Stadtbild und die deutsche Baukultur der sechziger Jahre.


Berlin - Zu Bornemanns Werken gehören die herausragenden Kulturbauten im Berliner Stadtbild. Seine Architektur beeinflusste vor allem die Nachkriegsmoderne. Berühmt sind die Deutsche Oper (1955-61), die Amerika-Gedenkbibliothek (1955), die Freie Volksbühne (1961-63) und seine Entwürfe für die Museen Dahlem (1966-70).

Deutsche Oper an der Berliner Bismarckstraße nach einem Entwurf Bornemann: Erfrischend funktional.
DPA

Deutsche Oper an der Berliner Bismarckstraße nach einem Entwurf Bornemann: Erfrischend funktional.

Im Februar hatten der Bund Deutscher Architekten und die Architektenkammer in einem Festakt Fritz Bornemanns 95. Geburtstag gefeiert. Der Intendant der Berliner Festspiele, Joachim Sartorius, sagte der dpa, dass Bornemanns "wegweisende und moderne Architektur" der Stadt Berlin "die zwei schönsten und leistungsfähigsten Theaterbauten der Gegenwart beschert" habe, dafür gebühre ihm "der größte Dank der Stadt". Die Freie Volksbühne lobte Bornemann für seine "wunderbar funktionalen, wunderbar schlichten und auf wunderbare Weise modern gebliebenen Häuser".

Nach seinem Studium an der TU in Berlin arbeitete Fritz Bornemann ab dem Jahr 1950 als selbständiger Architekt. Große Resonanz erzielte sein deutscher Pavillon für die Expo in Osaka im Jahr 1970, später gestaltete er Entwürfe für West-Berlin wie beispielsweise den Erweiterungsbau für das Rathaus Wedding und die Universitätsbibliothek in Bonn.

Fritz Bornemanns Architektur polarisiert. Kritisiert wird häufig die etwas unterkühlte Strahlkraft seiner Bauten ("Waschbetonfassaden"), die auf der anderen Seite als Muster moderner Theaterarchitektur gelten.

bos/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.