"Brigitte" hat 'nen neuen Chef: Stephan Schäfer ersetzt Andreas Lebert

Männer können kein Multitasking? Dann fragen Sie mal Stephan Schäfer, der bereits "Schöner Wohnen", "Essen & Trinken", "Häuser" und "Couch" leitet. Jetzt kommt die Frauenzeitschrift "Brigitte" dazu: Der Multi-Chefredakteur folgt als Co-Chef auf Andreas Lebert, der nach zehn Jahren geht.

Multi-Chef Stephan Schäfer: "Spaß am Blattmachen" Zur Großansicht
Jeanette Schaun

Multi-Chef Stephan Schäfer: "Spaß am Blattmachen"

Hamburg - Man scheint den Mann für eine Wunderwaffe zu halten: Stephan Schäfer ist seit 2009 in Diensten des Hamburger Verlagshauses Gruner + Jahr (G+J). Nun übernimmt er dort die fünfte Zeitschrift als Chefredakteur. Und es ist nicht irgendeine: Schäfer wird zukünftig die Redaktion der wohl renommiertesten Frauenzeitschrift des Landes leiten, der "Brigitte".

Sein Vorgänger bei "Brigitte", Andreas Lebert, hat sich laut einer Pressemitteilung mit der G+J-Verlagsgeschäftsführerin Julia Jäkel darauf verständigt, einen Wechsel zu ermöglichen. Lebert war zehn Jahre lang Chefredakteur von "Brigitte", seit 2009 in einer Doppelspitze mit Brigitte Huber. Sie wird im Amt bleiben und zukünftig die Redaktion gemeinsam mit Stephan Schäfer leiten.

Julia Jäkel bedankte sich "von Herzen und mit großem Respekt vor seinem Können" bei Andreas Lebert, der ein großer Journalist und Blattmacher sei. Das Arbeiten mit ihm "war mir immer eine Freude", so Jäkel. Auch Lebert fand freundliche Worte: "Die Arbeit für und bei 'Brigitte' ist für jeden Journalisten eine sehr besondere und bereichernde Erfahrung. Ich bedanke mich bei den Kolleginnen und Kollegen in Redaktion und Verlag für die wunderbaren Jahre. Ich werde immer gerne an sie denken."

Der Neue bei "Brigitte", Stephan Schäfer, ist seit 2009 Chefredakteur von "Schöner Wohnen", wo er die Auflage deutlich steigerte. Die "F.A.Z." schrieb 2011: "Man merkt, dass hier Leute am Werk sind, die Spaß am Blattmachen haben."

Den Spaß am Blattmachen darf Schäfer seit 2010 auch bei "Essen & Trinken" ausleben. Zusätzlich übernahm er im Frühjahr den Chefredakteursposten beim Architekturmagazin "Häuser". Mit dem Wohn- und Fashion-Magazin "Couch" brachte er Anfang des Jahres ein neues Heftkonzept an den Markt. Vor seiner Arbeit für Gruner + Jahr war Schäfer von 2004 bis 2008 Chefredakteur der Frauenzeitschrift "Maxi" gewesen.

feb

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Männlicher Chefredakteur einer Frauenzeitschrift
frantonis 07.08.2012
eigentlich widersinnig. Gibt es denn keine Frauen mehr in diesem Land?
2. Optimal!
artusdanielhoerfeld 07.08.2012
Wir Männer bringen die Frauen dazu, mit Shopping, Mode, Diäten und Kosmetik zufrieden zu sein. Richtig so: Auf deinen Platz, Weib! Als emanzipatorische Frau würde mich das auf die Palme bringen. Gibt es hier welche? Oder alles nur Klischee-Püppchen?
3. rationalisierungsmassnahmen
ostwald 07.08.2012
klasse wie man chefredaktionen im "blattmachen" mit fünftel stellen machen kann ... wo man früher ganze Köpfe brauchte ...
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Gruner + Jahr
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 3 Kommentare
  • Zur Startseite