Gruner+Jahr-Wirtschaftstitel: Horst von Buttlar wird Chefredakteur von "Capital"

Das Magazin ist eines von zwei Wirtschaftsblättern, die Gruner+Jahr überleben lässt: Nun bekommt "Capital" auch einen neuen Chefredakteur. Der frühere "FTD"-Ressortleiter Horst von Buttlar übernimmt das Heft ab Ausgabe Juni 2013.

Journalist von Buttlar: Soll ein neues Konzept für das Magazin "Capital" entwickeln Zur Großansicht
DPA

Journalist von Buttlar: Soll ein neues Konzept für das Magazin "Capital" entwickeln

Hamburg - Neue Führungsspitze beim Monatsmagazin "Capital": Mit der Ausgabe Juni 2013 übernimmt der 37-jährige Journalist Horst von Buttlar die Chefredaktion des Wirtschaftsblatts, teilte der Hamburger Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr am Mittwoch mit.

Buttlar, zuletzt Leiter des Ressorts Agenda bei der eingestellten "Financial Times Deutschland" ("FTD"), löst Steffen Klusmann ab. "Capital" bleibt ebenso wie das vierteljährliche Magazin "Business Punk" im Verlag erhalten, die beiden Hefte werden von Mitte des Jahres an aber von Berlin aus publiziert. "Capital" hatte nach zuletzt veröffentlichten Zahlen eine verkaufte Auflage von knapp 165.000 Exemplaren. Der G+J-Manager Soheil Dastyari übernimmt zusätzlich die Geschäftsführung des Printtitels.

G+J hatte bei seinen defizitären Wirtschaftsmedien im Spätherbst die Notbremse gezogen und Ende 2012 die "FTD" eingestellt, die letzte Ausgabe der Zeitung erschien am 7. Dezember. Der Titel "Impulse" ist im Zuge eines Management-Buy-Outs jüngst an den Chefredakteur Nikolaus Förster (44) verkauft worden. Die Anlegerzeitschrift "Börse Online" gehört nun zu einer Tochter des Finanzen Verlags. Für die mehr als 300 Mitarbeiter, die von diesen Maßnahmen betroffen sind, wird mit den Betriebsräten über einen Sozialplan verhandelt.

Von Buttlar, unter anderem mit dem journalistischen Theodor-Wolff-Preis (2005) ausgezeichnet, soll ein neues Konzept für "Capital" entwickeln. Der bisherige Chefredakteur Klusmann hatte sich nur noch für die Übergangsphase bis zum Neustart des seit 50 Jahren erscheinenden Magazins zur Verfügung gestellt.

Auch der Online-Auftritt werde überarbeitet und durch eine App ergänzt, teilte der Verlag mit. "Stern"-Chefredakteur Andreas Petzold soll den sogenannten Relaunch redaktionell begleiten. Am Montag war bekannt geworden, dass die alte Doppelspitze des Magazins "Stern", das Petzold bislang gemeinsam mit Thomas Osterkorn leitet, abtritt - neuer Chefredakteur dort wird Dominik Wichmann.

bos/dpa/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Gruner + Jahr
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback