"Guardians of the Galaxy"-Clip Hasselhoff im Disco-Fieber

Bodys, Glitzer, Tiefenbräune: David Hasselhoff singt in einem Werbeclip für "Guardians of the Galaxy 2" - und das Video verbreitet sich rasant. Holzhammer-Humor oder feine Achtziger-Hommage? Der Stilcheck.

David Hasselhoff in "Guardians Inferno"

David Hasselhoff in "Guardians Inferno"


Was ist das? Ein Musikvideo, in dem David Hasselhoff - in weißem Glitzerapplikationen-Einteiler mit Wasserfall-V-Ausschnitt bis ins Nirvana - gemeinsam mit dem Cast von der Sci-Fi-Reihe "Guardians of the Galaxy" einen schnittigen Achtziger-Disco-Popper singt: Schauspieler Chris Pratt posiert etwa in einem silbernen Karneval-Raumanzug. Zoe Saldana - stilecht im zitronigen Jumpsuit - bläst sinnfrei in ein Horn. Und Karen Gillan tanzt mit klassischem Aerobic-Video-Make-up aus Glitzer und Schweiß durch eine grelle Plastik-Weltraumkulisse. Dazu kommen unter anderem noch Auftritte von Dave Bautista, von Comic-Autor und Marvel-Legende Stan Lee und von Jimmy Kimmels Sidekick Guillermo Rodriguez. Die Bilanz: Nach 17 Stunden 1.090.630 Aufrufe auf YouTube.

Warum ist das? Weil Marvel Entertainment den DVD-Start von "Guardians of the Galaxy 2" bewerben will. Und Hasselhoff hat in dem Marvel-Sci-Fi-Spektakel, das ohnehin viel Charme aus Pop-Anspielungen der Achtziger und Neunziger zieht, einen ziemlich betörenden Gastauftritt. Angeblich, weil "Guardians"-Regisseur James Gunn einst großer Knight-Rider-Fan war: Im Film behauptet der junge Peter Quill (Chris Pratt), der bei seiner Mutter aufwächst, gegenüber seinen Klassenkameraden, dass Hasselhoff sein Vater sei. Später nennt Quills Mitkämpferin und Schwarm Gamora (Zoe Saldana) den Sänger fälschlicherweise, aber unbeirrt "Zardu Hasselfrau" - ein Künstlername, der auch im Video prominent eingeblendet wird.

"Guardians Inferno" - Clip mit David Hasselhoff:

Wie ist das? Schon gut - vor allem, weil die Achtziger-Hommage so stilecht gemacht ist, dass der Ironie-Holzhammer nicht zu brachial um die Ecke kommt: Boney M. trifft Dschinghis Khan trifft Weltraum-Fitness-Video. Auch als Würdigung der Discoversion des Star-Wars-Themas von dem US-Produzenten Meco lässt sich der Clip lesen. Und mittendrin halt The Hoff, der seinen Status als Glitter-Daddy und lebende Selbstreferenz mit Tiefenbräune und gekonntem "Let's-Dance"- Hüftschwung einmal mehr verwaltet. Stets mit souverän milder Überraschung im Blick, als könne er immer noch nicht glauben, dass das Leben für ihn nach Baywatcher und Schnarch-Fantum in Deutschland tatsächlich noch einen - wie auch immer gearteten - Kultstatus bereithält (lesen Sie hier, wie es dazu kam). Das alles ist sinnfrei, liebevoll und spektakelig, eben Popkultur von ihrer schönsten Seite: "Just remember: We Are Groot", singt Hasselhoff am Ende des Songs. Sie wissen nicht, wer Groot ist? Egal, Sie werden trotzdem gut unterhalten werden.

Fotostrecke

24  Bilder
David Hasselhoff: Der ewige "Knight Rider"

Für wen ist das? Für jeden, der heute hohe zweistellige Beträge für Retro-Pullis mit Aufdruck von Neunzigerjahre-Stars ausgibt (dabei hätte man 1994 nur die Foto-Bügel-Tattos aus der "Bravo" aufheben müssen). Und vermutlich auch sonst jeder.

Unterm Strich also: Können Millionen User irren? In dem Fall tun sie es zumindest nicht. Hundertsieben Daumen hoch auf Xing.

eth



insgesamt 11 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Bueckstueck 07.08.2017
1. schön trashig
Da hat sich wenigstens mal jemand Gedanken gemacht wie man einen Blu-Ray Start anschiebt - und das ist auch der Fehler in der Meldung: Es geht nicht um den DVD Start des Films, das Relikt kommt halt so nebenbei auch auf den Markt.
gomezka 07.08.2017
2. Wieso 80er Style, das sind die 70er !!
Das ist 70er Disco-Style und hat mit den 80ern überhaupt nichts zu tun. Bitte das nächste mal jemanden den Artikel schreiben lassen der das auch auseinander halten kann. Vielleicht ist der Autor ja aus den 90ern und hat die Zeit selbst nicht miterlebt ;-) Aber egal. Sowohl 70er als auch 80er waren absolut cool und das Video ist total lustig.
robeuten 07.08.2017
3.
Zitat von gomezkaDas ist 70er Disco-Style und hat mit den 80ern überhaupt nichts zu tun. Bitte das nächste mal jemanden den Artikel schreiben lassen der das auch auseinander halten kann. Vielleicht ist der Autor ja aus den 90ern und hat die Zeit selbst nicht miterlebt ;-) Aber egal. Sowohl 70er als auch 80er waren absolut cool und das Video ist total lustig.
Absolut einverstanden; die ganze Hype-Mucke von GOTG ist ja eher 70er. Und, ja, ich finde das Video - jenseits von trash - auch gut gemacht; da haben sich etliche Leute einige Gedanken gemacht :-). Nix zum Mehrfachglotzen, aber, wie der Film selbst, allerfeinstes Popcorn-Kino.... und, ja, ich freue mich auf die BlueRay; dann endlich (zuhause) richtig guter Sound....
vish 08.08.2017
4. Meinungsänderung
In dem 80ern und 90ern fand ich ihn ziemlich ätzend, aber die herrliche Selbstironie, die Hasselhoff mittlerweile an den Tag legt (Tipp: Spongebob - Der Film), ist einfach köstlich.
Entpolitisiert 08.08.2017
5.
Zitat von gomezkaDas ist 70er Disco-Style und hat mit den 80ern überhaupt nichts zu tun. Bitte das nächste mal jemanden den Artikel schreiben lassen der das auch auseinander halten kann. Vielleicht ist der Autor ja aus den 90ern und hat die Zeit selbst nicht miterlebt ;-) Aber egal. Sowohl 70er als auch 80er waren absolut cool und das Video ist total lustig.
Das Erste, was mir durch den Kopf ging, als ich das Video sah. Darin ist kein einziges Element der 80er Jahre enthalten. Das ist der 70er Look (Schlaghosen, Übergrosse Hemdkrägen - ja auch der Disco-Sound ist 70er Jahre). Wie man beim Anblick dieses Video auf die 80er Jahre kommen kann, ist mir jetzt echt schleierhaft.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.