DDR-Star Komödiantin Marianne Kiefer gestorben

Als Paula Zipfel und Olga Knopf wurde sie berühmt: Marianne Kiefer gehörte zur ersten Garde der DDR-Schauspieler, beliebt wegen ihres Humors und losen Mundwerks. Im Alter von 79 Jahren ist die Sächsin nun verstorben.


Kreischa - Nach dem Tod Günter Schuberts in dieser Woche ist mit Marianne Kiefer ein weiterer Star der ersten Schauspielergarde der DDR verstorben. Im Alter von 79 Jahren erlag sie einer langen Krankheit in einer Reha-Klinik im sächsischen Kreischa.

Schauspielerin Kiefer: Als Paula Zipfel wurde sie zum DDR-Star
DPA

Schauspielerin Kiefer: Als Paula Zipfel wurde sie zum DDR-Star

Seit Ende der sechziger Jahre spielte Kiefer in unzähligen Fernsehlustspielen und Schwänken mit. Kultstatus im DDR-Fernsehen erreichte die Serie "Maxe Baumann" in den achtziger Jahren, in der sie als Paula Zipfel an der Seite von Gerd E. Schäfer zur Stammbesetzung gehörte. Ihre Fans liebten sie für ihr loses Mundwerk und ihren unverwechselbaren Humor.

Eine ihrer letzten großen TV-Rollen spielte sie bis 1991 in der Serie "Drei reizende Schwestern", in der die Kiefer als Olga Knopf gemeinsam mit ihren Kolleginnen Helga Göring und Ingeborg Krabbe ihren ganz besonderen, eigenwilligen Charme versprühte. Auch moderierte sie die beliebte DDR-Unterhaltungsshow "Ein Kessel Buntes".

Im Jahr 1928 wurde Kiefer als Tochter eines Künstlerehepaares in Dresden geboren. Sie nahm privaten Schauspielunterricht und begann ihre Karriere 1945 als Tanzsoubrette in Dresden. 1968 wurde sie Mitglied im Ensemble des Berliner Friedrichstadtpalastes, schaffte es anschließend ins feste Schauspielensemble des DDR-Fernsehens. Nach der Wende war es zunächst ruhig um sie geworden, ihre TV-Rollen rar. 1992 wurde sie durch ihren Auftritt in der Sendung "Boulevard Bio" jedoch auch in den alten Bundesländern bekannt. Kiefer moderierte unter anderem die NDR-Show "Freut Euch des Nordens". Auch für die ProSieben-Serie "Glückliche Reise" stand sie vor der Kamera.

Kiefer trat in Programmen der Komödie Dresden und in Berlin auf. Im Jahr 2004 spielte sie in "Du bist nur zweimal jung" ihre letzte große Theaterrolle.

lw/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.