"Derrick"-Darsteller Horst Tappert ist tot

Mit seiner Rolle als Oberinspektor Stephan Derrick in der gleichnamigen Serie "Derrick" wurde er zur Legende. Nun starb der Schauspieler Horst Tappert im Alter von 85 Jahren.


Schauspieler Tappert (Archivbild vom April 1993): Spielte mehr als 23 Jahre lang "Derrick", Deutschlands dienstältesten Fernsehpolizisten
DPA

Schauspieler Tappert (Archivbild vom April 1993): Spielte mehr als 23 Jahre lang "Derrick", Deutschlands dienstältesten Fernsehpolizisten

München - Der Schauspieler Horst Tappert ist tot. Wie die Münchner Illustrierte "Bunte" am Montag unter Berufung auf seine Frau Ursula berichtete, starb der langjährige "Derrick"-Darsteller am Samstag im Alter von 85 Jahren in einer Münchner Klinik. Laut Ursula Tappert verschlimmerte sich der gesundheitliche Zustand ihres Mannes in den vergangenen Tagen "zusehends". Nähere Angaben zum Verlauf seiner Krankheit machte sie nicht.

"Es ist traurig, aber jetzt hat er seine Ruhe", sagte Ursula Tappert der Zeitschrift. "Mein Mann hatte ein erfülltes Leben." Der Theater- und Fernsehschaupieler wurde vor allem durch seine jahrelange Rolle als erst spät zum Fernseh-Kommissar beförderten Oberinspektor "Derrick" in der gleichnamigen Fernsehserie berühmt. Tappert wurde mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Bambi, der Goldenen Kamera und dem Bayerischen Fernsehpreis.

Erst im Mai 2008 hatte Tappert der "Bunten" zu seinem 85. Geburtstag sein letztes Interview gegeben. "Ich lebe sehr zurückgezogen", sagte er damals. "Mag sein, dass ich mich seltsam anstelle, aber ich schätze die Ruhe mit meiner Frau. Kontakt mit alten Kollegen pflege ich auch nicht mehr, die meisten sind ohnehin schon tot. Ich will noch einige Zeit da sein."

hoc/AFP/dpa



insgesamt 134 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
flötrolf 15.12.2008
1. Die Langeweile
Zitat von sysopDie Figur des Oberinspektor Stephan Derrick gehört bis heute zu den erfolgreichsten und populärsten Ermittlern des deutschen TV-Krimis. Der verstorbene Schauspieler Horst Tappert gab ihm sein markantes Profil. Was macht "Derrick" bis heute so einmalig?
Derrick machte vor allem durch Langeweile und und völlig unrealistische Ermittlungen auf sich aufmerksam. Wenn ein Mensch stirbt ist das nie schön. Den Menschen Horst Tappert kannte ich nicht. Mögen seine Angehörigen mit dem Verlust gut fertig werden. Aber im Fall von Derrick steht nun ja zu befürchten, dass sämtliche Derricks auf allen Senderen in loser Reihenfolge wiederholt werden. Das Fernseh-Programm ist eh schon so schlecht. Und nun auch noch endlos Derrick. Oha!
darkwingduck, 15.12.2008
2.
Zitat von sysopDie Figur des Oberinspektor Stephan Derrick gehört bis heute zu den erfolgreichsten und populärsten Ermittlern des deutschen TV-Krimis. Der verstorbene Schauspieler Horst Tappert gab ihm sein markantes Profil. Was macht "Derrick" bis heute so einmalig?
Derrik war ein deutscher Krimi, mir einem gesetzen, ruhigen Kommisar. Keine wilden Verfolgsfahrten, keine Saufereien, etc... Für das Publikum, dass eine deutsche Serie wollte, sich aber mit dem "Schmuddel Kommisar" Schimanski nicht anfreunden konnten oder wollten war Derrick genau das richtige.
kurzundknapp, 15.12.2008
3.
Zitat von sysopDie Figur des Oberinspektor Stephan Derrick gehört bis heute zu den erfolgreichsten und populärsten Ermittlern des deutschen TV-Krimis. Der verstorbene Schauspieler Horst Tappert gab ihm sein markantes Profil. Was macht "Derrick" bis heute so einmalig?
Das frage ich mich auch! Sein Erfolg ist sehr seltsam....
Currie Wurst 15.12.2008
4. Einmalig
Zitat von sysopDie Figur des Oberinspektor Stephan Derrick gehört bis heute zu den erfolgreichsten und populärsten Ermittlern des deutschen TV-Krimis. Der verstorbene Schauspieler Horst Tappert gab ihm sein markantes Profil. Was macht "Derrick" bis heute so einmalig?
Was ihn so einmalig macht, na ganz einfach: welcher Inspektor hat heute schon noch einen Harry, der ihm seinen Wagen vorfährt ?
vubler, 15.12.2008
5. Derrick war lustlos und seicht
Was gab es damals ausser 'Derrick' und 'den Alten'? Im Ersten den "Tatort", der verglichen mit oben genannten Serien fast schon ein intellektuelles Highlight war. Derrick war bieder, Derrick war spiessig und der Täter wurde meist ohne wirkliche Ermittlungstaktik überführt. Der Herr Kommisar hatte immer so ein Gefühl, als müsse man sich Person XY doch mal genauer anschauen. Derrick war vorhersehbar und langweilig, aber für den am Ende der Woche müdgeschafften Otto Normalverbraucher wohl genau das richtige. Horst Tappert mit seinem lustlosen Spiel und stoischen Blick als Schauspieler zu bezeichnen, ist auch stark übertrieben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.