Die Aufreger 2011 Es wird wieder wuschig

Das Saufkumpel-Unglück von Mexiko, die protestbelagerte Elbphilharmonie und ein Sarrazin namens Friedrich Merz: Unsere Kulturredaktion wagt einen Blick in die Zukunft. Und stellt fest: Vieles kommt 2011 wieder - nur unter neuem Namen.

"Viva la cerveza!" Ausgelassenheit bei den befreiten Mexiko-Saufkumpels im Sommer 2011
DPA

"Viva la cerveza!" Ausgelassenheit bei den befreiten Mexiko-Saufkumpels im Sommer 2011


Man kennt das ja: Geschichte wiederholt sich. Alles war schon einmal da, hat sich so oder so ähnlich schon einmal ereignet, ist zwar neu, aber eigentlich doch bekannt. Weltreiche entstehen und gehen unter, Spekulationsblasen wachsen und zerplatzen, Hoffnungsträger steigen auf und fallen tief: Die Geschichte mag sich noch so oft wiederholen - die Menschheit lernt nichts daraus.

Und weil das so ist, werden die Medien und die Stammtische, die Politik und die Unterhaltungsindustrie, wird, kurz gesagt, die Gesellschaft auch im Jahr 2011 nicht ohne Erregungen und Superlative auskommen. Sie werden kommen, die Tabubrecher des Jahres 2011, die Shooting Stars, die Aufreger und die Großdebatten. Sie werden alles bisher Dagewesene in den Schatten stellen und das ganze Land in Erregung versetzen. Es wird wieder wuschig.

Damit Sie sich ganz entspannt auf die kommenden Hypes vorbereiten können, hat die SPIEGEL-ONLINE-Kulturredaktion einen Blick in die Zukunft geworfen und verrät Ihnen schon heute, worüber Sie sich ab morgen aufregen werden.

Mehr zum Thema


insgesamt 14 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
README.TXT 01.01.2011
1. Liest sich als hätte es Haas geschrieben
Warum steht kein Autor unter dem Artikel?
weltbetrachter 01.01.2011
2. Recourcen-Verschwendung
Wieviele Leute wohl wie lange daran herumgedoktert haben um letzlich so viel Unsinn zu veröffentlichen.
sevens, 01.01.2011
3. Was Lustiges
hab' ich in diesem Artikel noch nicht finden können. In Katerstimmung Satire schreiben ist nicht so der Bringer. Probiert's bitte morgen nochmal.
Moewi 01.01.2011
4. Keine Macht den Titeln
Zitat von weltbetrachterWieviele Leute wohl wie lange daran herumgedoktert haben um letzlich so viel Unsinn zu veröffentlichen.
Unglaublich wieviele Ressourcen manche verschwenden, um sich über die Ressourcenverschwendung anderer zu äussern...;o)
Ben-99, 01.01.2011
5. Ich spiel' mal den Erklär-Bär
@ README.TXT ---Zitat--- Warum steht kein Autor unter dem Artikel? ---Zitatende--- ... weil ein Autoren-Kürzel für die jeweiligen Beiträge reicht. Wenn Sie mal bitte ins Impressum schauen wollen: http://www.spiegel.de/extra/0,1518,628516,00.html Mir haben die künftigen "Aufreger" übrigens gut gefallen. Die auch hier wieder vertretenen Meckerer mit dem schlichten Mario-Barth-Humor werden mit Spiegel-Online langfristig sowieso nie glücklich werden ;-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.