Die Kunst des SPIEGEL Künstlerauswahl Zurück
Der Künstler
Foto von Rafal Olbinski
Rafal Olbinski

Geboren in Polen und ausgebildet am Warschauer Polytechnikum, emigrierte Rafal Olbinski 1981 in die Vereinigten Staaten. Dort etablierte er sich rasch als angesehener Maler, Illustrator und Designer. Seitdem sind seine Arbeiten häufig auf den Titelseiten internationaler Zeitschriften wie "Time", "Newsweek" oder DER SPIEGEL zu sehen. Für sein künstlerisches Schaffen erhielt Olbinski bereits über 150 Auszeichnungen, darunter auch Gold- und Silbermedaillen des Art Directors Club, New York, und der Society of Illustrators in New York und Los Angeles. 1994 bekam er in Paris den Prix Savignac verliehen, einen Preis für das bemerkenswerteste Poster der Welt. Ein Jahr später wurde ein von Olbinski entworfenes Motiv in einem Wettbewerb als "New York City Capital of the World"-Poster ausgewählt. Einige seiner Werke waren Teil der Installation "Grand Space" in der New Yorker Grand Central Station anlässlich der Aktionen zum Earth Day. Auch Keith Haring, Roy Lichtenstein, Robert Raushenberg und Andy Warhol waren hier vertreten. Rafal Olbinskis Arbeiten finden sich im National Arts Club in New York, in der Library of Congress in Washington, im Suntory Museum in Osaka und an vielen Orten Europas.


SPIEGEL-Titel 36/2000
Was kann Psycho-Therapie?

Das neue Psychotherapeutengesetz verhilft der Branche zu staatlicher Anerkennung. Doch der Streit um die Wirksamkeit von Therapieformen geht weiter.


SPIEGEL-Titel 18/2004
Das neue Europa

Am 1. Mai 2004 treten zehn neue Mitglieder in die EU ein. Die Osterweiterung wird die Gemeinschaft grundlegend verändern.


SPIEGEL-Titel 36/1999
New Berlin

Zwischen Vergangenheit und Zukunft sucht Berlin, die Baustelle der Nation, eine neue Identität.

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.