Satirevideo über Trump-Wähler Ach, die sind das!

Donald Trump ist laut, vulgär, schürt Fremdenhass. Wer wählt diesen Mann? Die US-Satireshow "Saturday Night Live" hat eine Antwort.

Szene aus "SNL"-Video

Szene aus "SNL"-Video


Seit Donald Trump im Rennen um den US-Präsidentenposten mitmischt, hat er Latinos, Schwarze und Muslime beleidigt und den Fremdenhass geschürt. Kürzlich hat er sogar versäumt, sich vom Ku Klux Klan zu distanzieren.

Höchste Zeit also, dass sich das Team der amerikanischen Satire-Show "Saturday Night Live" (SNL) den Trump'schen Rassismus vorknöpft.

Sie drehten einen TV-Spot, der zunächst wie ein Politiker-Werbefilm typisch weichgespülter Machart daher kommt - weichgezeichnete Optik, schmalzige Musik.

In den Medien würden "negative Dinge über Trump" behauptet, heißt es da. "Aber was sagen wahre Amerikaner über ihn?", fragt eine Stimme aus dem Off. Es folgen Lobeshymnen.

Der Handwerker, die Hausfrau, ein junger Kerl im Holzfällerhemd und der Yuppie vor dem Kamin - sie alle finden Trump super. "Der Mann ist ein Gewinner", sagen sie, "er ist der Einzige, der wirklich Jobs geschaffen hat", "authentisch" sei er und das Standardwerk über die "Kunst des Verhandelns" stamme auch von ihm.

Die erste Hälfte des Videos könnte tatsächlich ein Wahlwerbespot für den Milliardär sein. Aber wer "SNL" kennt, der ahnt schon: Da kommt noch was.

Und so erzählen der Handwerker, die Hausfrau, der junge Kerl im Holzfällerhemd und der Yuppie vor dem Kamin in der zweiten Hälfte des Videos noch mehr über ihren Liebling Trump - und werden als Ku-Klux-Klan-Anhänger und Nazis enttarnt. "Racists for Donald Trump", heißt es dann im Abspann.

Trump war in der Show übrigens schon persönlich zu Gast. Weder für ihn noch für die Macher der Sendung war sein Auftritt eine Sternstunde.

cst

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 55 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
darthmax 06.03.2016
1. Vorlieben
Mir sind Polterer, die unqualifizierte unreflektierte Dinge von sich geben jedenfalls lieber als Menschen, die aus religiöser Überzeugung das ´´ Richtige´´ wissen und umsetzen.
brokirb 06.03.2016
2.
Inwiefern ist denn so einer besser? Extremisten haben wenigstens eine feste Meinung, die man bekämpfen kann und sie bewerben sich nicht um das Präsidentenamt der USA. Ich will keinen irren am heißen Draht und vorm schwarzen Koffer sitzen haben.
Phil2302 06.03.2016
3.
Es ist mir ein Rätsel, warum sich der Spiegel (und mit ihm das gesamte deutsche Netz) auf Donald Trump eingeschossen hat, so dass solche Videos hier präsentiert werden. Sieht denn keiner, dass die anderen republikanischen Kandidaten viel gefährlicher sind?
Alvy Singer 06.03.2016
4.
Fremdenhass schüren - wie geht das eigentlich? Wenn jemand sagt, ich soll Fremde hassen, so beeinflusst das meine Meinung genauso wenig wie alles was der Spiegel schreibt.
grandpa_wolf 06.03.2016
5. Polterabend
Manche mögen ja Polterer, die unqualifizierten und dazu unreflektierten Mist von sich geben, als Kumpel auf 'nem Polterabend bevorzugen, aber eine Qualifikation für die Präsidentschaft einer Nation mit Atomwaffen ist das mal nicht. Ganz abgesehen davon, dass ich ohnehin viel eher qualifizierte Polterer bevorzuge ;-) Und ob die Besserwisser religiös sind, gleich welcher monotheistischen Weltansicht oder doch eher von den linken oder rechten Rändern politischer Gesinnung, ist bei dem hanebüchenen Unfug, der dabei rauskommt, auch egal.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.