"Du bist Deutschland": Echo aus der Nazi-Zeit

Von und Daniel Haas

Die Initiative "Du bist Deutschland" plädiert mit Anzeigen und Spots für Weltoffenheit, Engagement und Optimismus. Ausgerechnet der Slogan fand allerdings schon einmal Verwendung: als Agitationsspruch der Nazis.

Hamburg - Das Bild ist Schwarz-Weiß, Bäume sind zu sehen, ein großer Platz, rechts und links Uniformierte. In der Bildmitte prangt ein riesenhaftes Porträt von Adolf Hitler, darunter, in altdeutschen Lettern, die Worte: "Denn Du bist Deutschland."

NS-Kundgebung auf dem Ludwigsplatz in Ludwigshafen, um 1934: "Denn Du bist Deutschland"
Stadtarchiv Ludwigshafen

NS-Kundgebung auf dem Ludwigsplatz in Ludwigshafen, um 1934: "Denn Du bist Deutschland"

Ausgerechnet mit diesem Slogan "Du bist Deutschland" trommelt ein Zusammenschluss aus deutschen Medienunternehmen, darunter alle großen Verlage und Fernsehstationen, sowie Unterstützern seit Wochen für mehr Optimismus und Offenheit in Deutschland.

Bei fischerAppelt Kommunikation, dem zuständigen Pressebüro der Initiative, ist man "nicht besonders begeistert", wie Sprecher Lars Cords erklärte. Die Kampagne mache aber Missverständnisse unmöglich, so Cords. Allein der TV-Spot zeige mit einer Szene am Holocaust-Mahnmal deutlich, "dass wir für Werte wie Menschenwürde, Demokratie, Respekt vor der Persönlichkeit und Pluralismus eintreten". Es könne außerdem nicht sein, dass der Begriff Deutschland "für die Vergangenheit reserviert" sei: "Die Kampagne verurteilt aufs Schärfste Nationalsozialismus, Rassismus und neonazistisches Gedankengut."

Oliver Voss, Kreativdirektor bei der zuständigen Werbeagentur Jung von Matt und Texter des Slogans, erklärte, seine Arbeit stehe für das genaue Gegenteil nazistischer Ideologie. "Unser Spot ist Multikulti vom Feinsten", sagte er zu SPIEGEL ONLINE, "wir haben sogar durchgestrichene Hakenkreuze verwendet, um unsere Position klar zu machen."

Das Bild ist abgedruckt in dem Buch "Ludwigshafen - ein Jahrhundert in Bildern", erschienen 1999 und schon lange vergriffen. Die seltsame Ähnlichkeit zu der "Du bist Deutschland"-Kampagne ist dem Autoren des Buches, Stefan Mörz, schon vor einiger Zeit aufgefallen. "Jedes Mal, wenn ich den Spot im Fernsehen sehe, muss ich an dieses Bild denken", sagte Mörz, Historiker und Stadtarchivar von Ludwigshafen, zu SPIEGEL ONLINE.

Die Aufnahme stammt aus den Jahren zwischen 1933 und 1935. "Das Foto wurde bei einer Veranstaltung auf dem größten Platz der Stadt, dem Ludwigsplatz, gemacht", sagte Mörz. Weitere Aufnahmen vom selben Tag belegen, dass Nazi-Größen wie Hermann Göring und Joseph Goebbels anwesend waren.

Das Foto kursiert inzwischen in diversen Blogs im Internet. "Eine unschöne und auch peinliche Parallele", schreibt Blogger Johnny Haeusler ("Spreeblick") zu dem Slogan. Das Bild sei ein Anlass, "über die verschwindenden Grenzen zwischen Propaganda und Marketing nachzudenken". Die ganze Kampagne "wegen dieses Fotos jedoch in eine Nazi-Ecke zu stellen, wäre dumm und gefährlich".

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback