Kunstaktion Erdogan-Statue in Wiesbadener Innenstadt enthüllt

Eine goldene Erdogan-Statue mitten in einer deutschen Innenstadt? Bei einem Kunstfestival ist in Wiesbaden eine übergroße Figur des türkischen Staatspräsidenten enthüllt worden - und sorgt für Irritation.

Erdogan-Statue In Wiesbaden
DPA

Erdogan-Statue In Wiesbaden


In der Wiesbadener Innenstadt steht seit Montagabend eine goldene Erdogan-Statue. Sie sei Teil des Kunstfestivals "Wiesbaden Biennale", die dieses Jahr unter dem Motto "Bad News" läuft, teilte die Polizei SPIEGEL ONLINE mit und bestätigte damit einen Bericht der "Allgemeinen Zeitung". Den Angaben zufolge ist die überlebensgroße Figur des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoganetwa vier Meter groß und steht auf dem zentralen Platz der Deutschen Einheit.

Laut Biennale-Organisatoren stammt das Kunstwerk von einem anonymen Spender. Weiter wollten sie sich vorerst aber nicht zu der Aktion äußern, die in der hessischen Landeshauptstadt für reichlich Aufregung sorgt.

Offenbar wusste auch die Polizei nichts von der Statue: "Wir wurden genauso überrascht wie der Rest von Wiesbaden", sagte ein Sprecher. Den Angaben der Polizei zufolge hatte es im Zuge der "Wiesbaden Biennale" Genehmigungen zum Aufstellen von menschenähnlichen Statuen gegeben. Weitere Details dazu gab es nicht.

In den sozialen Netzwerken wurden bereits zahlreiche Fotos der Statue geteilt. Viele Nutzer reagierten empört, aber auch Erdogan-Anhänger ließen sich mit der Statue fotografieren. Auch hatte es geheißen, es sei zu Auseinandersetzungen gekommen. Doch die Polizei gab Entwarnung: Alles sei friedlich.

Auch Wiesbadens Oberbürgermeister Sven Gerich äußerte sich zunächst auf Facebook zu der Aktion. Er habe seine Magistratskollegen "um Bericht zur Genehmigungslage gebeten."

Nun teilte die Stadt nach der Sitzung des Magistrats mit, dass die Kunstinstallation an ihrem Platz bleibe, solange von ihr keine konkrete Gefahr für die öffentliche Sicherheit und Ordnung ausgehe. Der Magistrat berufe sich auf die Kunstfreiheit und sehe "weder eine rechtliche Grundlage, noch einen derzeitigen Handlungsbedarf".

Zum zweiten Mal veranstaltet das Hessische Staatstheater die Wiesbaden Biennale. Kunstwerke und -aktionen sind dafür noch bis zum 2. September über das ganze Stadtgebiet verteilt.

cop

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.