"FAZ"-Titelseite Dezent Farbe bekennen

Eine journalistische Institution Deutschlands trägt ein wenig auf - und zwar Rot auf der Titelseite. Erstmals in der Geschichte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" soll am kommenden Montag die Seite eins mit einer Zusatzfarbe erscheinen.


Frankfurt/Main - Es gehe nicht um einen Relaunch der Zeitung, erklärte "FAZ"-Mitherausgeber Werner D'Inka heute, sondern um behutsame Veränderungen. Darunter fallen neben der auf der Titelseite eingeführten Farbe Rot auch leicht vergrößerte und schlankere Überschriften sowie eine leicht erhöhte Grundschrift.

Mit der zusätzlichen Farbe wolle man künftig Kästen und Inhaltsseiten hervorheben. Generell wolle man mit den Neuerungen Leserführung und Lesbarkeit verbessern. Dazu gehört auch eine farbliche Akzentuierung von Infografiken und Landkarten.

Bei der Bebilderung der Titelseite bleibt die Zeitung jedoch bei ihrem Kurs. Man sehe sich der Information und Meinungsbildung verpflichtet, so D'Inka. Fotos seien oft nur "Deko" und besäßen wenig Aussagekraft. Nähme man Fotos hinzu, müsse man auch das Gesamtlayout ändern, was nicht gewünscht sei. Die Hauptthese des auf Seite Eins erscheinenden Leitartikels werde allerdings in Zukunft hervorgehoben.

Die erste Ausgabe der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" erschien am 1. November 1949. Rund eine Million Leser erreicht die Zeitung täglich, sie wird in 148 Ländern ausgeliefert. Damit hat das von fünf Herausgebern geleitete Blatt die höchste Auslandsverbreitung aller deutschen Tageszeitungen.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.