Früherer SPIEGEL-Chefredakteur: Trauer um Claus Jacobi

Der Hamburger Journalist Claus Jacobi ist im Alter von 86 Jahren gestorben. Als Chefredakteur des SPIEGEL und verschiedener Titel aus dem Hause Axel Springer hat er jahrzehntelang die deutsche Medienlandschaft geprägt.

Claus Jacobi im Jahr 2005: Trauer um früheren SPIEGEL-Chefredakteur Zur Großansicht
DPA

Claus Jacobi im Jahr 2005: Trauer um früheren SPIEGEL-Chefredakteur

Hamburg/Berlin - Der Journalist und Publizist Claus Jacobi ist tot. Er starb in der Nacht zum Samstag im Alter von 86 Jahren in Hamburg, wie ein Sprecher des Medienhauses Axel Springer am Abend bestätigte. Der gebürtige Hanseat war als Chefredakteur des SPIEGEL und verschiedener Springer-Titel jahrzehntelang ein wichtiger Gestalter der deutschen Medienlandschaft.

Jacobi begann seine journalistische Karriere 1946 als Volontär bei der "Hamburger Allgemeinen" und der "Welt". Nach vier Jahren bei der Wochenzeitung "Die Zeit" wechselte er als politischer Korrespondent zum SPIEGEL, berichtete zunächst aus Bonn und dann aus Washington. Ab 1961 führte er das Magazin als Chefredakteur, gemeinsam mit Johannes K. Engel.

Das Duo prägte den Stil des SPIEGEL als Nachrichtenmagazin, die Auflage verdoppelte sich während seiner Zeit auf eine Million. Diese Steigerung erklärte Jacobi einmal mit dem Hinweis, dass "der SPIEGEL früher in weiten Passagen ein polemisches Blatt mit negativen Akzenten" gewesen sei und sich erst unter seiner Führung zu einem "echten Nachrichtenmagazin" entwickelt habe.

Während der SPIEGEL-Affäre im Oktober 1962 wurde Jacobi gemeinsam mit Engel festgenommen, auch Herausgeber Rudolf Augstein wurde im Zuge der Affäre verhaftet.

1969 verließ Jacobi den SPIEGEL. 1970 wurde er Chefredakteur der "Welt am Sonntag". Es folgten Stationen bei der "Wirtschaftswoche", "Welt" und erneut der "Welt am Sonntag". Für die "Bild"-Zeitung schrieb er die Kolumne "Mein Tagebuch" - in der Online-Ausgabe des Blattes wurde er am Abend als "Jahrhundert-Journalist" gewürdigt.

usp/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Claus Jacobi
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback