Management-Buy-out: G+J-Wirtschaftsblatt "Impulse" gerettet

Der Chefredakteur wird zum Eigentümer: Gruner + Jahr verkauft sein Wirtschaftsmagazin "Impulse" an Redaktionsleiter Nikolaus Förster. Als Investor beteiligt ist Dirk Möhrle, Spross einer Hamburger Baumarktdynastie.

Verlagshaus von Gruner + Jahr in Hamburg: "Impulse" wird ausgegliedert Zur Großansicht
DPA

Verlagshaus von Gruner + Jahr in Hamburg: "Impulse" wird ausgegliedert

Hamburg - Das Wirtschaftsmagazin "Impulse" ist vorerst gerettet. Der Zeitschriftenkonzern Gruner + Jahr (G+J) verkauft das Blatt und dessen Internetauftritt in einem sogenannten Management-Buy-out an den bisherigen Chefredakteur Nikolaus Förster, 44. Das teilte der Verlag am Donnerstag in Hamburg mit.

Der Wechsel zur Impulse Medien GmbH erfolgt zum 15. Januar. 15 festangestellte G+J-Mitarbeiter sollen übernommen werden. Der Hamburger Kaufmann Dirk Möhrle beteiligt sich als Investor an der Firma. Seine Familie verkaufte 2006 ihre Baumarktkette Max Bahr an Praktiker.

Gruner + Jahr hatte im Spätherbst 2012 eine Debatte über die Zukunft des Printjournalismus ausgelöst, als der Verlag bei seinen defizitären Wirtschaftsmedien die Notbremse zog und die "Financial Times Deutschland" ("FTD") einstellte.

sha/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken
  • Nutzungsrechte Feedback