"Königin des Brecht-Theaters" Gisela May ist gestorben

Mehr als 30 Jahre spielte sie am Berliner Ensemble: Gisela May machte sich als Brecht-Interpretin und Chansonsängerin einen Namen. Nun ist die Schauspielerin im Alter von 92 Jahren gestorben.

Gisela May als Mutter Courage (1978)
DPA

Gisela May als Mutter Courage (1978)


Die Schauspielerin und Sängerin Gisela May ist tot. Sie starb am frühen Freitagmorgen im Alter von 92 Jahren in Berlin, wie das Berliner Ensemble mitteilte.

May gelangte als Brecht-Interpretin zu Bekanntheit. Ab 1962 gehörte sie mehr als dreißig Jahre dem von Bertolt Brecht gegründeten Berliner Ensemble an. Ab 1978 spielte sie bis zu ihrem Ausscheiden 1992 die Mutter Courage.

"Für mich war Gisela May nach Helene Weigel die Königin des Brecht-Theaters", sagte der Intendant des Berliner Ensembles, Claus Peymann, der Deutschen Presse-Agentur. "Mit ihr stirbt eine der großen Künstlerinnen der untergegangenen DDR. Das Berliner Ensemble ist in Trauer."

May wurde 1924 in Wetzlar als Tochter des Schriftstellers Ferdinand May und der Schauspielerin Käte May geboren. In den Vierzigerjahren besuchte sie die Leipziger Schauspielschule.

Neben ihrer Tätigkeit am Theater machte sich May auch als Fernsehschauspielerin und Sängerin einen Namen. In der Krimiserie"Adelheid und ihre Mörder" spielte sie die "Muddi". Zudem war sie Interpretin von Brecht-Weill-Chansons. Ihre Soloabende bescherten May über Jahrzehnte ausverkaufte Konzertsäle - von der New Yorker Carnegie Hall bis zur Mailänder Scala.

mka/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
allessuper 02.12.2016
1. und ein Schiff wird kommen mit acht Segeln..
https://www.youtube.com/watch?v=IKoht4u4oAk Auf Wiederhören, Gisela, Du Einzigartige.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.