Britischer Rundfunksender Hacker legen BBC-Webseite lahm

Die Webseite der britischen BBC war über Stunden nicht erreichbar. Offenbar hatten Hacker das Nachrichtenportal der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalt angegriffen.


Hundert Millionen Nutzer hat die Webseite der britischen Rundfunkanstalt BBC samt Nachrichten-App monatlich. Doch wer sich am Donnerstagmorgen durch das Portal klicken wollte, bekam über Stunden meist nur eine Fehlermeldung zu sehen. Später wurde klar: Offenbar haben Hacker die Seite vorübergehend lahmgelegt.

Die BBC sprach von einer "großen Web-Attacke". Das Portal sei wegen eines sogenannten Denial-of-Service-Angriffs ausgefallen, schrieb die Redaktion auf der Seite. Dabei bringen Hacker eine Website durch massenhafte Anfragen zum Zusammenbruch. Die Internetseite bbc.com und verwandte Seiten waren erst nach mehreren Stunden wieder zugänglich.

Mit dem Vorfall steht das BBC-Portal nicht allein da. Nach Angaben der Polizei machen rund ein Drittel der britischen Unternehmen Erfahrungen mit Denial-of-Service-Angriffen.

kev/AFP/AP

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Paspill 31.12.2015
1. Top Gear
Und ich wunderte mich schon! War gerade auf der Suche nach dem Top Gear Special.
territrades 31.12.2015
2. Keine Hacker
DDOS hat mit hacken nichts zu tun. Hacker nutzen Schwachstellen um sich Zugang zu den Systemen zu verschaffen. Bei DDOS werden einfach massenhaft Anfragen gesendet um die Server zu überlasten. Wie beim Telefonterror wenn keine legitimen Anrufe mehr durchkommen. Oder wenn ich jemanden soviel post schicke, dass er die ernsthaften Briefe gar nicht mehr rausfiltern kann.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.