Heidelberger Forscher: Mona Lisa war eine Kaufmannsgattin

Es gibt ja zwei wichtige Fragen zu Leonardo da Vincis "Mona Lisa": Warum lächelt die Dame so? Und: Wer war sie überhaupt? Die letzte Frage glaubt ein Heidelberger Wissenschaftler jetzt definitiv beantworten zu können.

Heidelberg - Nach langem Rätselraten ist die Identität der "Mona Lisa" endgültig geklärt - zumindest wenn der Heidelberger Wissenschaftler Veit Probst Recht behält. Auf dem berühmtesten Gemälde der Welt sei "eindeutig" die Florentiner Kaufmannsgattin Lisa del Gioconda zu sehen, sagte der Direktor der Heidelberger Universitätsbibliothek am Freitag. Er bestätigte damit einen Bericht des Südwestrundfunks.

Leonardo da Vincis "Mona Lisa": Identität endgültig geklärt?
AFP

Leonardo da Vincis "Mona Lisa": Identität endgültig geklärt?

Das Bild von Leonardo da Vinci war um 1503 bis 1506 entstanden. Die "Mona Lisa", die im Pariser Louvre hängt, ist bereits unter dem Titel "La Gioconda" bekannt - tatsächlich galt Lisa del Gioconda schon im 16. Jahrhundert als Favoritin jener, die sich mit der Identität der porträtierten Dame befassten.

Probst, früher Leiter der Handschriftenabteilung der Heidelberger Unibibliothek, habe in einem Wiegendruck - das sind die frühesten Drucke - eine Randbemerkung des Besitzers "mit der handschriftlichen Anmerkung zur Identität" der Mona Lisa entdeckt, berichtete dessen Stellvertreterin Rike Balzuweit. Der ehemalige Besitzer dieses Druckes war wiederum ein Zeitgenosse von Leonardo da Vinci und hatte Kontakt zu ihm.

Der Fund war bereits vor zweieinhalb Jahren in einem Ausstellungskatalog der Heidelberger Universität veröffentlicht worden. Ein wissenschaftlicher Aufsatz von Probst soll in etwa drei Wochen erscheinen.

In der Vergangenheit war unter anderem spekuliert worden, ob die "Mona Lisa" mit ihrem weltberühmten Lächeln eine unbekannte Geliebte da Vincis ist oder ob es sich um ein verschlüsseltes Selbstporträt des Künstlers handelt.

tdo/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite