In eigener Sache: Blumencron und Mascolo neue Chefredakteure des SPIEGEL

Mathias Müller von Blumencron, 47, Chefredakteur von SPIEGEL ONLINE, und Georg Mascolo, 43, Leiter des SPIEGEL-Hauptstadtbüros in Berlin, übernehmen ab sofort die Chefredaktion des SPIEGEL. Dies haben die Gesellschafter des SPIEGEL-Verlags, die Mitarbeiter KG, der Verlag Gruner + Jahr und die Erben des Gründungsherausgebers Rudolf Augstein, beschlossen.

"Wir freuen uns sehr, zwei exzellente Journalisten für die Chefredaktion des SPIEGEL gewonnen zu haben. Mathias Müller von Blumencron und Georg Mascolo bringen alle Voraussetzungen mit, die Bedeutung des SPIEGEL als ein weltweit beachtetes kritisches Magazin zu bewahren und weiterzuentwickeln", so Mario Frank, Geschäftsführer des SPIEGEL-Verlags.

Mathias Müller von Blumencron, Georg Mascolo: Neue SPIEGEL-Doppelspitze
Manfred Witt; Amin Akhtar

Mathias Müller von Blumencron, Georg Mascolo: Neue SPIEGEL-Doppelspitze

Eine Verjüngung an der Spitze und eine Modernisierung im Blatt - das waren für den größten SPIEGEL-Gesellschafter, die Mitarbeiter KG, die Hauptmotive für die Neubesetzung der Chefredaktion. "Mathias Müller von Blumencron und Georg Mascolo sind dafür die idealen Kandidaten", sagt Armin Mahler, der Vorsitzende der KG. "Beide haben in verschiedenen Funktionen innerhalb des Hauses Kreativität und Führungsstärke bewiesen, beide stehen aber auch für die klassischen SPIEGEL-Tugenden."

Die neue Doppelspitze folgt auf Stefan Aust, der heute mit sofortiger Wirkung als Chefredakteur abberufen und freigestellt worden ist. Sein Vertrag endet am 31. Dezember 2008. Der SPIEGEL-Verlag dankt Stefan Aust, der 13 Jahre lang Chefredakteur des SPIEGEL war, für seine außerordentlich erfolgreiche Arbeit. Es ist maßgeblich sein Verdienst, dass der SPIEGEL in einem stark umkämpften Zeitschriftenmarkt Deutschlands bedeutendstes und Europas auflagenstärkstes Nachrichtenmagazin ist.

Die neuen Chefredakteure arbeiten seit mehr als 15 Jahren für die Medien der SPIEGEL-Gruppe. Mathias Müller von Blumencron absolvierte nach einem Jura-Studium in Hamburg die Hamburger Journalistenschule. 1989 wurde er Redakteur bei "Capital" in Köln und wechselte 1990 als Korrespondent zur "Wirtschaftswoche", zunächst in Zürich, später in Berlin. 1992 kam er zum SPIEGEL ins Ressort Deutschland II und wurde 1996 dessen stellvertretender Leiter. Im Oktober 1996 ging er als Wirtschaftskorrespondent des SPIEGEL nach Washington, seit August 1998 berichtete er aus New York. Seit dem 1. Dezember 2000 ist Müller von Blumencron Chefredakteur von SPIEGEL ONLINE.

Georg Mascolo begann seine Arbeit in der SPIEGEL-Gruppe bereits 1988. Für SPIEGEL TV verfasste er Berichte und Dokumentationen, vor allem über das Ende der DDR und die Wiedervereinigung. 1992 wechselte er zum Nachrichtenmagazin, wo er später stellvertretender Leiter des Berliner Büros und danach Leiter des Deutschland-Ressorts in Hamburg war. Im August 2004 ging er als politischer Korrespondent für den SPIEGEL nach Washington. Seit Juli 2007 leitet er mit Dirk Kurbjuweit das Hauptstadtbüro in Berlin.

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite