Traditionsreiche Zeitungsmarke "International Herald Tribune" verschwindet

Aus der "Herald Tribune" wird die "International New York Times": Schon seit 2003 gehört die in Paris gedruckte Zeitung dem Verlag des US-Leitmediums. Nun möchte dieser die Marke ihrer Hauptzeitung stärken - auf Kosten eines im Kino legendär gewordenen Traditionstitels.

Zeitungsverkäuferin Seberg in "Außer Atem": Ihr T-Shirt machte "Herald Tribune" legendär
ddp images

Zeitungsverkäuferin Seberg in "Außer Atem": Ihr T-Shirt machte "Herald Tribune" legendär


New York/Hamburg - Wahrscheinlich war es ein Spaziergang über die Champs-Elysées, der die "Herald Tribune" unvergesslich machte. Der Kleinkriminelle Michel (gespielt von Jean-Paul Belmondo) möchte in Jean-Luc Godards Nouvelle-Vague-Klassiker "Außer Atem" von 1960 die amerikanische Gaststudentin Patricia wiederfinden und mit ihr nach Rom durchbrennen. Er findet sie auf dem Pariser Prachtboulevard, und ihr Look in der folgenden Szene macht eine Stilikone aus der Hauptdarstellerin Jean Seberg: Sie trägt kurzes Haar und einT-Shirt mit der Aufschrift "New York Herald Tribune" - die Zeitung, die Patricia im Nebenjob auf der Straße verkauft. Und die nun ihren Namen verliert.

Die New York Times Company, der die 1967 in "International Herald Tribune" umbenannte Zeitung seit 2003 vollständig gehört, hatte sie zuletzt schon als redaktionell eng verwobene internationale Ausgabe des Mutterblattes positioniert. Nun geht der Verlag noch einen Schritt weiter und benennt die in Paris produzierte Tageszeitung um: Vom Herbst an soll sie unter dem Namen "International New York Times" erscheinen, teilte die New York Times Company am Montag mit.

Es gehe um die internationale Reichweite, sagte der Verwaltungsratsvorsitzende Arthur Sulzberger zu dem Schritt, der selbst für Branchenexperten überraschend kommt. "Wir glauben, dass es ein großes Potenzial gibt, die Zahl der 'New York Times'-Abos außerhalb der Vereinigten Staaten zu steigern", sagte der neue Firmenchef Mark Thompson. Analysten zufolge ist die "New York Times" bei jungen Lesern, die Informationen vor allem im Internet sammeln, die bekanntere Marke.

Sieben Jahre nach dem Godard-Film wurde aus der "New York Herald Tribune" die "International Herald Tribune". Ihren Ursprung hat die Zeitung, die nach eigenen Angaben in rund 130 Ländern verkauft wird, in der 1887 gegründeten europäischen Ausgabe des "New York Herald" mit dem Namen "Paris Herald". 1928 wurde die Zeitung per Flugzeug verbreitet, so dass auch die Leser in London eine Morgenausgabe erhielten. Nach mehreren Eigentümer- und Namenswechseln erschien sie seit 1967 als "International Herald Tribune".

feb/dpa/AP/rtr

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Redigel 26.02.2013
1. Dr.
Zitat von sysopddp imagesAus der "Herald Tribune" wird die "International New York Times": Schon seit 2003 gehört die in Paris gedruckte Zeitung dem Verlag des US-Leitmediums. Nun möchte dieser die Marke ihrer Hauptzeitung stärken - auf Kosten eines im Kino legendär gewordenen Traditionstitels. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/international-herald-tribune-wird-durch-new-york-times-ersetzt-a-885594.html
Ich hab mich jetzt mehr mit der Dame (Jean Seberg) beschäftigt, als mit der Zeitung... eine traumhafte Frau mit einem albtraumhaften Leben.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.