Italienische Star-Architektin Gae Aulenti ist tot

Sie gilt als Grande Dame der italienischen Architektur: Gae Aulenti wurde international bekannt mit dem Umbau des früheren Pariser Bahnhofs Gare d'Orsay in ein Museum, außerdem entwarf sie die Geschäftsräume für Christian Dior. Jetzt ist sie im Alter von 84 Jahren gestorben.

Getty Images

Rom/Hamburg - Ihre Werke lassen sich vor allem in Paris, Venedig und Barcelona bewundern: Die kreative Baumeisterin Gae Aulenti machte besonders durch ihre modernen Neugestaltungen älterer Gebäude auf sich aufmerksam.

Das berühmteste Beispiel ist bis heute das Musée d'Orsay in Paris, für das sie die gleichnamige alte Bahnhofshalle umbaute. Außerdem schuf Aulenti die Ausstellungsräume des venezianischen Palazzo Grassi. Ende der achtziger Jahre übernahm sie die Neugestaltung des Katalanischen Museums in Barcelona. Internationale Anerkennung erhielt Aulenti für ihre Entwürfe von Schau- und Geschäftsräumen bekannter Firmen wie Christian Dior.

Einen Namen machte sie sich auch als Designerin: durch die Kreationen von Lampen, Stühlen, Tischen oder Sanitäranlagen. Darüber hinaus verantwortete Aulenti phantasievolle Bühnenbilder und Kostüme für berühmte Opernhäuser wie die Mailänder Scala und die Wiener Staatsoper.

Aulenti zeigte stets reges Interesse an architektonischer Bewegung und Dynamik. "Es stimmt", sagte sie in einem Interview dem Online-Magazin Designline, "ich bin einfach gegen alles, was irgendwie statisch erscheint."

Geboren wurde Aulenti 1927 in Palazzolo dello Stella bei Udine. Bis 1954 studierte sie Architektur an der Polytechnischen Hochschule in Mailand. Seit den sechziger Jahren entwarf Aulenti unzählige Bauwerke, darunter auch Landschaftsgärten, Villen, Wohnanlagen und Geschäftshäuser. Sie gehörte zu den wenigen weiblichen Nachkriegsarchitekten des Landes. "Architektur ist ein Männerberuf, aber ich habe das nie beachtet", sagte sie im vergangenen Jahr der Zeitung "Corriere della Sera".

Jetzt ist die bekannte italienische Architektin und Designerin Gae Aulenti im Alter von 84 Jahren nach langer Krankheit in Mailand gestorben. Das berichteten Angehörige laut der Zeitung "La Repubblica". Vor rund zwei Wochen hatte sich Gae Aulenti bei der Verleihung eines Preises für ihr Lebenswerk zum letzten Mal in der Öffentlichkeit gezeigt. Ihre Tochter Giovanna sagte der Zeitung "La Repubblica": "Meine Mutter war seit langer Zeit krank, doch sie hat sich, so gut es ging, dagegen gewehrt."

bos/dpa/AFP

Mehr zum Thema


insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
sverris 01.11.2012
1. "Star-Architektin"
Wann lernt es das Feuilleton mal, die gradezu ätzend oft verwendete "Star-Architekt..." nicht zu verwenden. Aulenti ist übrigens auch in Architektenkreisen ziemlich unbekannt - was freilich nichts heißen muss. Aber warum andauernd "star"?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.