Kultur-Vorschau 2015 Madonna, darauf einen Cranach!

Bob Dylan und Madonna, James Bond und "Star Wars", Grönemeyers "Faust" und 500 Jahre Lucas Cranach der Jüngere: Lesen Sie hier, auf welche Filme, Platten, Bücher, Serien, Konzerte und Ausstellungen Sie sich 2015 freuen können.

Von


Was bringt das neue Jahr? Welche Menschen und Themen werden 2015 wichtig? Das erklären wir in dieser Serie.


  • Was läuft 2015 im Kino?

Ellar Coltrane in "Boyhood": Gefühlige Langzeitstudie mit Oscar-Chancen
Berlinale

Ellar Coltrane in "Boyhood": Gefühlige Langzeitstudie mit Oscar-Chancen

"Boyhood" oder "Birdman"? Das ist die große Frage in der diesjährigen Awards-Season von Hollywood. Am 11. Januar werden in Los Angeles die Golden Globes verliehen, es folgen die Oscars am 22. Februar. Zu den Favoriten der diesjährigen Awards-Saison in Hollywood zählen neben anderem Alejandro González Iñárritus Künstler-Parodie mit Michael Keaton (ab 29. Januar) und Richard Linklaters Coming-of-Age-Drama unter anderem die Historienfilme "The Theory Of Everything" (ab 25. Dezember) und "The Imitation Game" (ab 22. Januar).

Auf der Berlinale (5. bis 15. Februar) wird es dann schon wieder reichlich neue Filme zu sehen geben. Jury-Vorsitzender der 65. Berliner Filmfestspiele ist US-Regisseur Darren Aronofsky ("Noah"), unter anderem sind Filme von Terrence Malick, Andreas Dresen und Peter Greenaway im Wettbewerb um den Goldenen Bären. Im Mai folgt die 68. Ausgabe des Filmfestivals von Cannes. Erstmals im Juni wird der Deutsche Filmpreis vergeben.

Im Februar startet auch die Verfilmung des Sadomaso-Bestsellers "Fifty Shades Of Grey". Im April schickt Marvel erneut die Avengers ins Kino, Titel des Superhelden-Sequels ist "Age Of Ultron". Bereits Ende März startet Konkurrent DC den Angriff auf das Marvel-Universum mit "Superman vs. Batman: Dawn Of Justice". Fox bringt im Juni außerdem eine neue Version der "Fantastic Four" ins Kino.

"Episode VII"-Trailer: Nach "Star Trek" renoviert J.J. Abrams nun "Star Wars"
Disney

"Episode VII"-Trailer: Nach "Star Trek" renoviert J.J. Abrams nun "Star Wars"

Mit "Mockingjay: Teil 2" endet im November die "Tribute von Panem"-Reihe mit Jennifer Lawrence. Wiederbelebt werden Mad Max ("Fury Road" im Mai), Jurassic Park ("Jurassic World" im Juni) und Terminator ("Genisys" im Juli). Neue Science-Fiction-Filme kommen außerdem von Ridley Scott ("The Martian") und den Wachowski-Geschwistern ("Jupiter Ascending"). Publikums-Highlights aus deutscher Produktion dürften "Fuck Ju Göhte 2" und die Kerkeling-Adaption "Ich bin dann mal weg" mit Devid Striesow sein.

Im November startet "Spectre", der 24. Bond-Film, erneut mit Daniel Craig in der Hauptrolle, im Dezember folgt dann das Kino-Event des Jahres: J.J. Abrams' "Star Wars"-Neuauflage "Episode VII: The Force Awakens". Und mit ein bisschen Glück gibt es 2015 auch bereits Quentin Tarantinos Western-Hommage "The Hateful Eight" zu sehen.


  • Auf welche Pop-Ereignisse kann ich mich freuen?

  Pop-Königin Madonna: Plant Welttournee und neues Album für 2015
AP

Pop-Königin Madonna: Plant Welttournee und neues Album für 2015

Gleich im Januar gibt es mehrere Highlights: Bob Dylan veröffentlicht sein Sinatra-Coveralbum "Shadows In The Night", die Hamburger Pop-Guerilleros von Deichkind bringen ihr neues Album "Niveau Weshalb Warum" heraus, und TV-Ausflügler Olli Schulz kehrt mit "Feelings aus der Asche" zurück zur Musik.

Ein neues Album gibt es auch von Pop-Übermutter Madonna. "Rebel Heart" soll eigentlich erst am 10. März erscheinen, die New Yorker Sängerin sah sich aber wegen des Internet-Leaks einiger Demo-Versionen gezwungen, sechs Songs bereits vorab via iTunes zu veröffentlichen. Zu den Produzenten zählen u.a. Diplo, Avicii, Blood Diamond sowie der bis jetzt nur in der Elektro-Szene bekannte Brite Sophie.

Neue Alben kommen außerdem von Disco-Pate Giorgio Moroder, Björk, David Gilmour, Black Sabbath, Fleetwood Mac, Radiohead, Metallica, Muse, No Doubt, New Order, Belle & Sebastian und Sleater-Kinney. Auch die Debüt-Nachfolger von R&B-Erneuerer Frank Ocean und Rapper Kendrick Lamar werden erwartet. Gerüchteweise gibt es 2015 auch neue Platten von Rihanna, Adele, Haim und The xx.

Soll 2015 seinen Durchbruch erleben: Underground-Rap-Star Action Bronson
Getty Images

Soll 2015 seinen Durchbruch erleben: Underground-Rap-Star Action Bronson

Newcomer, die man im Auge behalten sollte: das australische Dream-Pop-Duo Say Lou Lou, das französisch-kubanische Duo Ibeyi, die britischen Rockbands Wolf Alice und Black Honey, die schwedische Elektropop-Band Kate Boy, die spanische Mädchen-Rockband Deers, Elektronik-DJ und -Remixer Tourist, R&B-Prinzessin Tinashe, die österreichische Popband Bilderbuch ("Maschin") sowie den New Yorker Rapper Action Bronson, der 2015 endlich seinen Durchbruch erleben sollte. Sehr interessant wird mit ziemlicher Sicherheit auch das Debüt-Album der Berliner Sängerin Balbina.

Live ist vor allem der Besuch eines AC/DC-Konzerts Pflicht; die australischen Rocker kommen vielleicht zum letzten Mal auf Tournee, Tickets sind jedoch schon jetzt knapp, wer keins mehr erwischt, kann sich immer noch eine Trostkarte für eines der vier Berlin-Konzerte von U2 besorgen: Wie man hört, gibt es da noch ein ausreichendes Kontingent. Weitere Live-Spektakel: Herbert Grönemeyer sowie die Abschiedstournee von Unheilig.


  • Was sind die Literatur-Highlights 2015?

US-Schriftsteller King: 2015 erscheint der zweite Teil seiner Hodges-Trilogie
AP

US-Schriftsteller King: 2015 erscheint der zweite Teil seiner Hodges-Trilogie

Der vielversprechendste Name in den Vorschauen ist sicherlich Daniel Kehlmann. Sein 2015 erscheinendes Buch "Kommt, Geister" ist allerdings kein potenzieller neuer Bestseller-Roman, sondern die Sammlung seiner Frankfurter Poetik-Vorlesungen. Spannender ist da schon der neue Roman von Thomas Brussig ("Wie es leuchtet"), der darin seine eigene Biografie als deutsche Gegenwartsgeschichte verarbeiten will.

Zeitgeschichtlich geht es auch in den neuen Sachbüchern von Stefan Aust ("Hitlers erster Feind - der Kampf des Konrad Heiden") und Götz Aly ("Volk ohne Mitte", Essays über Deutsche und Vergangenheit) zu. In einer kommentierten Ausgabe erscheinen außerdem erstmals die Tagebücher des führenden Nazi-Ideologen Alfred Rosenberg.

International gibt es neue Romane von Ian McEwan, Toni Morrison, Jonathan Franzen, T.C. Boyle und Michel Houellebecq, zudem veröffentlicht Horror-Meister Stephen King den zweiten Teil seiner mit "Mr. Mercedes" begonnenen Trilogie über den Detektiv Bill Hodges. Titel: "Finders Keepers".

Gastland der Frankfurter Buchmesse ist 2015 Indonesien. Und natürlich stellt sich schon jetzt die Frage, ob Bob Dylan im Oktober den Nobelpreis für Literatur bekommt.


  • Was geht nächstes Jahr auf der Bühne?

    Film- und Bühnenstar Lars Eidinger: Demnächst als Richard III. in Berlin
imago/ APress

Film- und Bühnenstar Lars Eidinger: Demnächst als Richard III. in Berlin

Auf deutschen Theaterbühnen gehen auch 2015 vor allem modern inszenierte Klassiker. Publikumswirksames Highlight wird sicherlich die Bühnenfassung von Goethes "Faust" des Künstlergespanns Robert Wilson/Herbert Grönemeyer am Berliner Ensemble sein. Premiere ist im Mai.

Am Deutschen Theater wird Andreas Kriegenburg Kleists "Amphitryon" inszenieren, sein Kollege Stefan Pucher widmet sich dem Shakespeare-Drama "Was ihr wollt". In Hamburg versucht sich Schauspielhaus-Intendantin Karin Baier an einer Komplettfassung von "Schuld und Sühne", und auch Frank Castorf nimmt sich Dostojewski vor. Der Regie-Berserker inszeniert "Die Brüder Karamasow" für die Wiener Festwochen. Fürs Hamburger Schauspielhaus bearbeitet er außerdem "Pastor Ephraim Magnus" von Hans Henny Jahnn.

Am Hamburger Thalia Theater inszeniert Luk Perceval den Gegenwartsklassiker "Die Blechtrommel" von Günter Grass. An der Berliner Schaubühne bringt Thomas Ostermeier Lars Eidinger als "Richard III.", während sich Michael Thalheimer an Maxim Gorkis "Nachtasyl" macht. An der Volksbühne inszeniert Johann Kresnik "Die 120 Tage von Sodom", was der programmierte Skandal des Theaterjahres sein dürfte.

Zu den Opern-Spektakeln des Jahres wird sicherlich Katharina Wagners schon jetzt neugierig antizipierte Version von "Tristan und Isolde" bei den Bayreuther Festspielen zählen. An der Bayerischen Staatsoper inszeniert außerdem Filmregisseur Andreas Dresen ("Halbe Treppe") die Strauss-Oper "Arabella".


  • Welche Ausstellungen werden wichtig?

Cranach-Klassiker: "Hirschjagd des Kurfürsten Johann Friedrich" (1544)
Getty Images/ De Agostini

Cranach-Klassiker: "Hirschjagd des Kurfürsten Johann Friedrich" (1544)

Die größten und prächtigsten Schauen der deutschen Museen orientieren sich an prominenten Todes- und Geburtstagen: Zum 175. Geburtstag von Claude Monet richtet das Frankfurter Städel-Museum bereits im Sommer eine große Ausstellung über den Impressionisten aus. Zahlreiche Events werden sich auch um den 500. Geburtstag des Renaissance-Meisters Lucas Cranach der Jüngere (1515-1586) drehen. Größere Veranstaltungen sind unter anderem in Cranachs Geburtsort Wittenberg gepnat, ebenfalls in Weimar, Nürnberg, Gotha sowie in Kronach.

Auch zum 125. Todestag Vincent van Goghs und zum 175. Todestag Caspar David Friedrichs sind diverse Schauen zu erwarten.

Zu den Höhepunkten des Kunstjahres zählen auch eine groß angelegte Michelangelo-Ausstellung in der Bonner Bundeskunsthalle sowie die Sigmar-Polke-Retrospektive im Kölner Museum Ludwig.


  • Und was läuft 2015 im Fernsehen?

  RTL-Moderatoren Hartwich, Zietlow: Ab 16. Januar wieder im "Dschungelcamp"
DPA/ RTL

RTL-Moderatoren Hartwich, Zietlow: Ab 16. Januar wieder im "Dschungelcamp"

Erst mal "Dschungelcamp", klar. Zu den Kandidaten der RTL-Show gehören diesmal unter anderem Roberto Blancos Tochter sowie die ehemalige "Glücksrad"-Fee Maren Gilzer. Das deutsche TV-Elend setzt sich dann mit neuen Staffeln von "DSDS" (diesmal nur Casting und Bohlen-Demütigungen, keine Live-Shows) und "GNTM" fort. Und wetten, dass das ZDF spätestens im Herbst mit einem Relaunch der großen Samstagabend-Sause aufwartet?

Zunächst erzählen die Mainzer jedoch im Mehrteiler "Tannbach" (ab 4. Januar) die Geschichte der deutschen Teilung aus der Sicht der Provinz. Außerdem plant das ZDF eine sechsteilige Reihe mit Episoden aus Ferdinand von Schirachs Crime-Bestseller "Schuld" mit Moritz Bleibtreu. ZDF-Neuling Bastian Pastewka startet außerdem seine vom Sender bereits als deutsches "Breaking Bad" annoncierte Serie "Morgen hör ich auf".

Die ARD setzt auf den "Tatort" , logisch, hat aber auch einige ehrgeizige Filmprojekte im Programm: "Die Himmelsreiter" ist ein Zweiteiler über die deutsche Nachkriegszeit, im Frühjahr wird dann Ulrich Tukur als Tierforscher Bernhard Grzimek zu sehen sein, ebenfalls in zwei Teilen. "Die Frau im Schatten" ist ein TV-Film über Hannelore Kohl, außerdem soll es 2015 auch einen Film über den "Fall Barschel" geben.

"Breaking Bad"-Ableger: Bob Odenkirk als schmieriger Anwalt Saul Goodman
AP/AMC

"Breaking Bad"-Ableger: Bob Odenkirk als schmieriger Anwalt Saul Goodman

RTL hat den von Nico Hofmann produzierten Mehrteiler "Deutschland!" im Programm, ein in den Achtzigern spielendes Spionage-Drama.

International dürfen sich Fans bereits im Februar über die Fortsetzung der fünften Staffel der erfolgreichen Zombie-Serie "The Walking Dead" freuen. Zu den Serien-Highlights des kommenden Jahres zählen außerdem der "Breaking Bad"-Ableger "Better Call Saul", Jonathan Nolans Remake des Dystopie-Klassikers "Westworld" für HBO, Marvels "Daredevil"-Serie sowie die neuen Staffeln von "House Of Cards", "True Detective" und "Fargo".

Mit Material von dpa

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 15 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
vulcan 27.12.2014
1. feste Größe
Meine einzige feste Größe darunter ist die neue CD von Bob Dylan. Wobei die Bezeichnung 'Sinatra Cover' doch etwas sehr vereinfacht ist. Was da sonst noch so ist - mal gucken.
ornitologe 27.12.2014
2. Leider im Westen
nichts Neues. Auch 2015 dürfen sich beflissene Medienkonsumenten auf einen bunten Mix sinnbefreiter, von okkulter Symbolik strotzender Reizüberflutung freuen. Der beste Schutz gegen dieses nervenlähmende Trommelfeuer ist der "Aus-Schalter" oder besser noch; kein Gerät zur Wiedergabe solch hirnzersetzender Beiträge. Die (noch vorhandene) Realität ist um ein vielfaches unterhaltsamer!
twister-at 27.12.2014
3. Österreich-TIpp
Wanda werden sicherlich auch noch in Deutschland bekannter werden und haben es mit grandios-zynischen, typisch österreichisch bissigen Texten geschaff, hierzulande doch recht erfolgreich zu werden - und sind noch nicht am Ende.
bineblank 27.12.2014
4. Mein Konzerthighlight
im Jahr 2015 wird definitiv die Tour von Queen mit Adam Lambert! Kann es kaum erwarten, sie live zu sehen!
patsche2712 27.12.2014
5. Ich....
...kann es kaum erwarten 2015 irgendwann nach gefühlten 217 Jahren endlich ein neues Tool-Album in Händen zu halten....
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.