Feminismus Kate Millett ist tot

Ihr Buch "Sexual Politics" war ein Meilenstein der Frauenbewegung. Jetzt ist die Autorin und Aktivistin Kate Millett im Alter von 82 Jahren gestorben.

Kate Millett
Getty Images

Kate Millett


Ein Buch machte sie berühmt. 1970 veröffentlichte Kate Millett ihr Werk "Sexual Politics", auf Deutsch "Sexus und Herrschaft", und wurde schlagartig zu einer bekannten Theoretikerin der Frauenbewegung. Jetzt ist sie tot, Millett starb am Mittwoch bei einem Besuch in Paris plötzlich an einem Herzinfarkt.

Die zentrale These von "Sexual Politics", das auf ihrer wissenschaftlichen Dissertation basierte, lautete, dass die Beziehung zwischen den Geschlechtern immer politisch zu verstehen sei. In dem Werk forschte sie nach den Ursprüngen des Patriarchats in der westlichen Gesellschaft - und vor allem in der westlichen Literatur. Zu diesem Zweck untersuchte sie die sexistischen und heterosexuellen Perspektiven in Romanen von D. H. Lawrence, Henry Miller und Norman Mailer und verglich sie mit der Sichtweise des homosexuellen Autors Jean Genet. "Sexual Politics" gilt noch heute als Grundlagenwerk für die Auseinandersetzung mit Gender und Kultur. Es wurde alleine im Jahr seiner Erscheinung 80.000-mal verkauft. Als Symbolfigur der Frauenbewegung erschien Millett auch auf dem Cover des "Time"-Magazins.

Ihr Buch "Flying" von 1974 handelt von ihrer eigenen Familie und im Speziellen von ihrer Ehe mit dem japanischen Bildhauer Fumio Yoshimura. In den Achtzigerjahren trennte sich das Paar, und Millett hatte ihr Coming-out. Es folgten noch drei weitere autobiografische Romane.

1979 reiste Millett nach Iran, um nach dem Aufstieg des Ajatollah Khomeini für die Rechte der Frauen im Land zu kämpfen. Nachdem sie des Landes verwiesen wurde, schrieb sie das Buch "Going to Iran" über ihre Erfahrungen dort.

Millett wurde 1934 geboren, sie studierte zunächst an der University of Minnesota und machte ihren Master in Oxford. Anschließend ging sie nach Tokio, wo sie Englisch lehrte und Bildhauerei studierte. Zurück in den USA promovierte sie mit Auszeichnung an der Columbia University. Sie lehrte außerdem am Bryn Mawr College, an der Sacramento State University und der University of California in Berkeley.

Kate Millett wurde 82 Jahre alt.

gia/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.