Kunstraub in Brüssel: Diebe machen Millionenbeute

Raub im Museum Van Buuren in Brüssel: Diebe stiegen durchs Fenster ein Zur Großansicht
picture-alliance/ akg-images

Raub im Museum Van Buuren in Brüssel: Diebe stiegen durchs Fenster ein

Spektakulärer Millionenraub: In Brüssel haben Diebe wertvolle Gemälde von Künstlern wie James Ensor oder Kees van Dongen aus dem Museum Van Buuren entwendet. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen.

Brüssel - Die Diebe kamen im Schutz der Dunkelheit, sie agierten im Eiltempo. Aus dem Brüsseler Museum Van Buuren sind in der Nacht von Montag auf Dienstag laut internationalen Medienberichten etwa zehn wertvolle Gemälde gestohlen worden, darunter Werke der Künstler James Ensor und Kees van Dongen. Ersten Schätzungen zufolge liegt der Wert der Beute bei bis zu zwei Millionen Euro.

"Alle Alarmsysteme gingen los", sagte eine Konservatorin des Museums laut der belgischen Tageszeitung "Gazet van Antwerpen" nach Informationen der belgischen Nachrichtenagentur Epa. "Aber die Diebe waren besonders schnell, alles war in zwei Minuten erledigt."

Die Kunsträuber seien durch einen Fensterflügel eingebrochen, um in das Gebäude im Brüsseler Stadtteil Ukkel einzusteigen. "Wir bedauern den Verlust mehrerer Werke von großem historischen Wert", erklärte die Konservatorin. Die Polizei habe Ermittlungen aufgenommen, die Sicherheit des Gebäudes solle nun erhöht werden.

Unter den gestohlenen Gemälden befindet sich der französischen Zeitung "Le monde" zufolge etwa das Werk "Crevettes et coquillages" von James Ensor. Der belgische Künstler gilt als Meister des Expressionismus. Zudem haben die Räuber das Bild "Die Denkerin" ("La penseuse") von Kees van Dongen entwendet; allein der Schätzwert dieses Werks liegt laut "Standaard" bei rund 1,25 Millionen Euro.

bos

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Auftragsdiebstahl? Lösegeld?
kannmanauchsosehen 17.07.2013
Zitat von sysoppicture-alliance/ akg-imagesSpektakulärer Millionenraub: In Brüssel haben Diebe wertvolle Gemälde von Künstlern wie James Ensor oder Kees van Dongen aus dem Museum Van Buuren entwendet. Die Polizei hat Ermittlungen aufgenommen. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/kunstraub-millionendiebstahl-im-van-buuren-museum-a-911527.html
Die Kunstwerke aus einem Museum in Rotterdam wurden von den Dieben verbrannt, da sie sich als unverkäuflich herausgestellt haben. Dies kann hier auch passieren - es sei denn, es sind Auftragsdiebstähle oder man verlangt Lösegeld.
2. selber schuld
Meckerliese 17.07.2013
DAs Museum ist doch selber schuld wenn es unfähig ist entsprechend die Sachen zu sichern.
3. Ganz richtig im Kopf?
tweet4fun 17.07.2013
Zitat von MeckerlieseDAs Museum ist doch selber schuld wenn es unfähig ist entsprechend die Sachen zu sichern.
Der Bestohlene ist selber schuld, wenn er bestohlen wird? Offenbar meinen Sie dann auch das Folgende: Der Taxifahrer ist selber schuld, wenn er wegen 5 Euro erschossen wird. Die Frau ist selbsr schuld, wenn sie vergewaltigt wird. Und so weiter nach Belieben. Ich habe aber ein Beispiel speziell für Sie: Sie sind selber schuld, wenn man Sie nicht ernst nimmt. Aber in diesem Falle trifft es tatsächlich zu!
4. Nein!
tweet4fun 17.07.2013
Zitat von kannmanauchsosehenDie Kunstwerke aus einem Museum in Rotterdam wurden von den Dieben verbrannt, da sie sich als unverkäuflich herausgestellt haben. Dies kann hier auch passieren - es sei denn, es sind Auftragsdiebstähle oder man verlangt Lösegeld.
Ganz falsch! Die Gemälde wurden im Auftrag von Elvis gestohlen, der in Grönland unter einem Gletscher eine riesige Luxushöhle bewohnt. Das hat der Cousin eines Freundes meines Onkels bestätigt!
5. Nach dem Lesen Ihres Beitrags bleiben Fragen offen.
RadioLA 17.07.2013
Zitat von kannmanauchsosehenDie Kunstwerke aus einem Museum in Rotterdam wurden von den Dieben verbrannt, da sie sich als unverkäuflich herausgestellt haben. Dies kann hier auch passieren - es sei denn, es sind Auftragsdiebstähle oder man verlangt Lösegeld.
1. Warum haben sich die Diebe als unverkäuflich herausgestellt? 2. Wie oft werden auch bei uns im Auftrag Diebe gestohlen? 3. Warum wurden eigentlich dann die Bilder verbrannt und nicht die Diebe?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Kunst
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 5 Kommentare