Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Lead Awards 2013: "Zeit"-Verlag ist großer Gewinner

"Zeit"-Chefredakteur di Lorenzo: Jubel über Siege in sechs Kategorien Zur Großansicht
DPA

"Zeit"-Chefredakteur di Lorenzo: Jubel über Siege in sechs Kategorien

Sechs aus 20: Der "Zeit"-Verlag hat bei den Lead Awards kräftig abgeräumt. Unter anderem gab es Preise für die "Zeitung des Jahres" und das beste Titelblatt. Mehrere Auszeichnungen gab es auch für das Magazin "Vice". Insgesamt wurden Medien in 20 Kategorien prämiert.

Hamburg - Der Zeitverlag ist mit der Wochenzeitung "Die Zeit" und dem "Zeit Magazin" der große Gewinner der 21. Lead Awards. Insgesamt sechs erste Plätze gab es, darunter als beste Zeitung des Jahres und für das beste Cover.

Zum Magazin des Jahres kürte die Jury "Vice". "'Vice' müht sich nicht mehr mit den zusehends verstopften Vertriebskanälen wie Kiosk oder Buchhandel ab", begründete der Vorsitzende der Lead-Academy, Markus Peichl, die Auswahl. "Es kommt selber zum Leser: in Modeläden, in Clubs, in Cafés, in Kneipen." Daneben fuhr "Vice" weitere Gold-Preise für den Beitrag des Jahres in der Kategorie Zeitschriften ("The Syria Issue") sowie für die beste Mood- und Modefotografie des Jahres (Jim Mangan, "Bedu") ein. Als Newcomer-Magazin wurde die Zeitschrift "Interview" geehrt.

Fotostrecke

7  Bilder
Lead Awards 2013: Die Fotos des Jahres
Foto des Jahres wurde "Trauriges Jubiläum" von Mohamed Abd El Ghany, das im "Stern" (Nr. 6/2012) erschienen war. Mit dem neu eingeführten Preis der Akademie an den "Stern" ehrte die Jury eine etablierte Zeitschrift für einen "besonders mutigen und richtungsweisenden Umbau, das dem veränderten Mediennutzungsverhalten der Menschen entspricht", sagte Peichl. Der ebenfalls zum ersten Mal vergebene Preis für das beste Tablet-Magazin ging an das internationale Interview-Magazin "Freunde von Freunden".

Mit den Lead-Awards werden die besten Arbeiten in Zeitungen, Magazinen, Fotografien, Web-Auftritten, Design und Werbung in 20 verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Die Lead-Academy hatte rund 450 Zeitschriften, 300 Online-Angeboten, 80 Zeitungen und Werbekampagnen gesichtet. Der gemeinnützige Verein mit Sitz in Hamburg zeichnet seit über 20 Jahren die Besten der Zunft aus. In der Jury sitzen insgesamt etwa hundert Chefredakteure, Fotografen und Artdirektoren.

max/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Zeit Magazin?
nrq 14.09.2013
Die Zeit ist wirklich eine großartige Wochenzeitung, aber weshalb man der Werbebeilage auch einen Preis reindrücken muss verstehe ich nicht. Mertenstein hat am Anfang großartige Kolumnen geschrieben, seit einiger Zeit schreibt er nur noch wie ein reaktionärer alter Mann. Für "Auf eine Zigarette mit Helmut Schmidt" gibt es keinen adäquaten Ersatz und der Anteil an Artikeln die wie Werbung aussehen ist meiner Meinung nach sehr stark gestiegen. Die Kontaktanzeigen habe ich nach dem Neustart auch gerne gelesen (auch wenn ich eine völlig andere Zielgruppe bin), leider sehen die heute auch aus wie ein Trümmerfeld voll gewerblicher Angebote. Bilde ich mir das alles ein?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Lead Awards 2012: Sieg für SPIEGEL und "Max Joseph"


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: