Magazine Springer verkauft "Journal für die Frau" an Burda

Im Juni musste "Allegra" dran glauben, nun lässt der Axel Springer Verlag auch noch das "Journal für die Frau" fallen. Das 14-tägig erscheinende Magazin soll vom Münchner Burda Verlag aufgekauft und mit der "Freundin" fusioniert werden.


Magazine "Journal für die Frau", "Freundin": Fusion geplant
DPA

Magazine "Journal für die Frau", "Freundin": Fusion geplant

Berlin/München - Das Blättersterben auf dem hart umkämpften Markt der Frauenzeitschriften setzt sich fort. Der Münchner Burda Verlag will Springer das 14-tägig erscheinende "Journal für die Frau" abkaufen. Das Kartellamt müsse dem Verkauf allerdings noch zustimmen, teilten die beiden Medienunternehmen am Donnerstag in München und Berlin mit. Burda will die Zeitschrift offiziell mit seiner ebenfalls alle zwei Wochen erscheinenden "Freundin" fusionieren. Springer begründete den Verkauf mit einer "fehlenden wirtschaftlichen Perspektive des Titels in den vorhandenen Strukturen".

Trotz geplanter Zusammenlegung bedeutet der Verkauf an Burda vermutlich das Aus für das 1978 gegründete "Journal" als eigenständige Publikation. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa werden die 50 Mitarbeiter nicht mit übernommen. Für sie wird bei Springer nach neuen Arbeitsmöglichkeiten gesucht. Bei Burda hieß es, die Einzelheiten der geplanten Fusion würden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Marktführer unter den 14-tägigen Frauenzeitschriften ist die "Brigitte" von Gruner + Jahr. "Freundin" kam zuletzt auf eine verkaufte Auflage von rund 534.000 Heften, "Journal für die Frau" offiziell auf 320.000 Exemplare. Der Medienkonzern Springer hatte im Juni bereits seinen monatlichen Frauen-Titel "Allegra" eingestellt. Der Bereich Frauenzeitschriften werde jedoch ein Kernsegment im In- und Ausland bleiben, sagte eine Sprecherin.

Dabei verfügt Springer nur noch über eine Publikation im deutschen Magazin-Sektor: Im Herbst 2003 wurde die monatliche "Jolie" im Pocket-Format gestartet. Die Zeitung "Bild der Frau" ist nach wie vor wöchentlich im Markt vertreten. Burda gibt weitere Frauen-Titel wie die monatlich erscheinenden "Elle" und "In-Style" heraus.



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.