Medien Gruner + Jahr und "Stern" stiften Henri-Nannen-Preis

Henri Nannen gründete den "Stern" und schrieb deutsche Verlagsgeschichte. Bisher trug lediglich die renommierte Hamburger Journalistenschule seinen Namen, jetzt wird nach dem Verleger auch ein hochkarätiger Journalisten-Preis benannt.


Hamburg - Europas größter Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr und sein Magazin "Stern" stiften für die besten Leistungen im Print-Journalismus den Henri-Nannen-Preis. Benannt nach dem 1996 gestorbenen Gründer der Illustrierten, Henri Nannen, sollen Autoren im nächsten Jahr erstmals für ihre Beiträge in sieben verschiedenen Kategorien ausgezeichnet werden. Mit dem Preis will der Verlag den Qualitätsjournalismus im deutschsprachigen Raum fördern und an das Lebenswerk Nannens erinnern, wie der Verlag heute in Hamburg mitteilte.

Der renommierte Egon-Erwin-Kisch-Preis für die beste deutschsprachige Reportage soll als eine Kategorie unter dem Nannen-Preis fortgeführt werden. Der Kisch-Preis, der vor 27 Jahren vom "Stern" gestiftet wurde, erinnert an den "rasenden Reporter" Egon Erwin Kisch (1885-1948), der die Reportage zu literarischem Rang erhob. Ausgezeichnet werden künftig unter anderem auch die beste investigative Leistung, couragiertes Eintreten für die Pressefreiheit und die anschauliche Vermittlung komplexer Sachverhalte. Außerdem sollen mit dem Henri-Nannen-Preis auch Werke im Bereich Reportage-Fotografie gewürdigt werden. Der Verlag Gruner + Jahr wird Gastgeber der feierlichen Preisverleihung sein, die Mitte 2005 stattfindet.

Mit der Auszeichnung wolle man zeigen, "dass der Verlag auch heute die große Tradition der journalistischen Unabhängigkeit fortsetzt und in den Mittelpunkt unseres unternehmerischen Handelns stellt", erklärte der Gruner + Jahr-Vorstandsvorsitzende Bernd Kundrun. "Wir wollen Qualitätsjournalismus fördern. Denn Qualitätsjournalismus leistet einen wichtigen Beitrag zur lebendigen Demokratie."



© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.