Pädophilie-Debatte Museum Folkwang sagt Balthus-Ausstellung ab

Es drohten "ungewollte juristische Konsequenzen": Das Essener Museum Folkwang hat eine Ausstellung mit Fotoarbeiten des Malers Balthus abgesagt - vorausgegangen war der Entscheidung eine Debatte um Pädophilie in der Kunst.

REUTERS/Fondation Pierre Gianadda

Essen - Die Polaroids waren nicht zur Veröffentlichung bestimmt. 2400 sind es insgesamt, sie alle zeigen Anna - ein zu Beginn der Fotosessions acht Jahre altes Mädchen - teils bekleidet, teils halbnackt, oft dazu mit gespreizten Beinen. Aufgenommen hatte die Bilder der polnisch-deutsch-französische Maler Balthasar Kossowski de Rola, genannt Balthus (1908 - 2001), im Alter von über 80 Jahren. Im April 2014 wollte das Essener Museum Folkwang den Bildern eine ganze Ausstellung widmen - die ist nun gestrichen worden.

Grund dafür ist offenbar, dass das Museum rechtliche Konsequenzen fürchtet. Vorgespräche mit verschiedenen Instanzen hätten ergeben, dass die im April geplante Schau "zu ungewollten juristischen Konsequenzen und einer Schließung der Ausstellung führen könnte", heißt es in einer Erklärung des renommierten Museums. Eine solche Entwicklung widerspräche "dem Auftrag und der Verantwortung" des Hauses.

Die Ankündigung der Balthus-Ausstellung hatte im Vorfeld eine Debatte über Pädophilie in der Kunst ausgelöst. Auf den Gemälden Balthus' hätten die für ihn typischen frühreifen Mädchen noch surreal entrückt gewirkt, heißt es in einem Artikel der "Zeit" vom Dezember 2013, "hier aber, auf den Polaroids, wird die Lüsternheit unmittelbar. Sie erscheinen als Dokumente einer pädophilen Gier."

Erst vor wenigen Wochen stellte das New Yorker Metropolitain Museum of Arts Balthus-Gemälde unter dem Titel "Cats and Girl-Paintings" aus. Zu einer Balthus-Ausstellung in Köln schrieb das Kunstmagazin "art" bereits 2007: "Die Kindheit wird mit einem Blick belegt, der das Paradies der Lüste beschwört".

"In Zeiten des Internets bedarf kein Kinderschänder der Kunst, um sich stimuliert zu fühlen", wird in dem "Zeit"-Artikel angemerkt. "Nein, man darf die Balthus-Fotos zeigen. Doch ob man sie unbedingt zeigen muss, bleibt fraglich."

Nun ist offenbar entschieden worden, dass man sie nicht zeigen sollte.

vks/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.