Nach FDP-Wahlschlappe Bettina Bäumlisberger wird Chefin des "Münchner Merkur"

Bettina Bäumlisberger wird zum 1. Januar 2014 neue Chefredakteurin beim "Münchner Merkur". Vorher war sie Sprecherin des bayerischen Wirtschaftsministeriums unter Martin Zeil (FDP).

Bäumlisberger: Sie verlässt das bayerische Wirtschaftsministerium und geht zurück in die Medien
Münchener Merkur

Bäumlisberger: Sie verlässt das bayerische Wirtschaftsministerium und geht zurück in die Medien


München - Nach der Wahlschlappe der bayerischen FDP wechselt sie zurück in die Medien: Bettina Bäumlisberger, ehemalige Sprecherin des bis zur Landtagswahl im September FDP-geführten bayerischen Wirtschaftsministeriums, hat am Dienstag Twitter-Gerüchte um ihre Person bestätigt. Zum 1. Januar 2014 wird die gelernte Journalistin neue Chefredakteurin des "Münchner Merkur". Sie tritt die Nachfolge von Karl Schermann an, der in den Ruhestand geht.

Die 53-Jährige hatte ihre journalistische Karriere beim "Merkur" begonnen, ging danach zur Zeitung "Die Welt". Bevor der damalige Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) sie 2011 als Sprecherin holte, war sie für das Nachrichtenmagazin "Focus" tätig.

lei/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.