Kabarett Distel: Peter Ensikat ist tot

Schriftsteller und Kabarettist Ensikat: Letzte Veröffentlichung mit Egon Bahr Zur Großansicht
dapd

Schriftsteller und Kabarettist Ensikat: Letzte Veröffentlichung mit Egon Bahr

Auf der Bühne der Berliner Distel wurde er zum wichtigsten Satiriker der DDR - und blieb auch nach der Wiedervereinigung einer der prominenten deutschen Kabarettisten. Nun ist Peter Ensikat im Alter von 71 Jahren gestorben.

Hamburg/Berlin/Dresden - Er war einer der prominenten deutschen Satiriker, verknüpft ist sein Name besonders mit den Kabarett Distel am Berliner Bahnhof Friedrichstraße: Am Montagnachmittag nun ist Peter Ensikat im Alter von 71 Jahren gestorben. Das teilte Ensikats langjähriger Weggefährte Wolfgang Schaller am Dienstag mit. Er bestätigte damit einen Bericht von MDR Figaro.

Peter Ensikat wurde am 27. April 1941 im brandenburgischen Finsterwalde geboren. Ab 1962 arbeitete er zunächst als Schauspieler und Regieassistent in Dresden, später war er Darsteller und Regisseur in Berlin. Bereits 1960 hatte Ensikat begonnen, als Autor für Kabarettbühnen in Leipzig, Dresden (Herkuleskeule) und Ost-Berlin (Distel) zu schreiben. Von 1974 an arbeitete er freischaffend.

In den achtziger Jahren war Ensikat der am häufigsten aufgeführte Theater- und Kabarettautor der DDR und hat die dortige Kabarettszene maßgeblich geprägt. Satirebücher konnte er allerdings nicht veröffentlichen. Obwohl selbst Sozialist, legte er sich wiederholt mit dem DDR-Staat und dessen Zensoren an.

Den deutsch-deutschen Wiedervereinigungsprozess ab 1989 begleitete Ensikat kritisch in der Kabarett-Sendung "Scharfer Kanal". 1991 wurde er Gesellschafter beim Berliner Kabarett Distel, wo er als Autor und Regisseur tätig war und als Darsteller auftrat.

Ensikat veröffentlichte zahlreiche Bücher, zuletzt 2012 gemeinsam mit Egon Bahr "Gedächtnislücken - Zwei Deutsche erinnern sich".

sha/dpa

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema Kabarett
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite