Eminem vs. Donald Trump "Ein Kamikaze, der wahrscheinlich einen Atomkrieg startet"

Freunde werden die beiden wohl nicht mehr: Eminem sagt in einem Rap deutlich, was er von Donald Trump hält.

Eminem: Wutrede gegen Donald Trump
YouTube/ BETNetworks

Eminem: Wutrede gegen Donald Trump


"Moment, wie wollte ich nochmal anfangen?" fragt sich Eminem zu Beginn seines Freestyle-Raps - und dann folgt eine vierminütige Tirade, die an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig lässt. Es geht um Donald Trump, an dessen Politik Eminem kein gutes Haar lässt.

Ob Waffenkontrolle, Korruption oder Einwanderung: Kaum ein Politikfeld, das Eminem anlässlich der Verleihung der Hip-Hop-Preises BET nicht beackert. "Wer da jetzt im Oval Office sitzt, ist ein Kamikaze, der wahrscheinlich den nuklearen Holocaust auslösen wird", rappt er.

Am deutlichsten greift Eminem Trumps kaum verhohlenen Rassismus an. Heimlich unterstütze Trump den Ku-Klux-Klan, er verhöhne schwarze Sportstars und spucke Veteranen ins Gesicht, die für die USA kämpften.

Auch an seine Fans hat Eminem eine deutliche Botschaft: "Ihr könnt nur für mich und gegen Trump sein. Beides geht nicht." Für Eminem-Fans, die auch Trump unterstützen, hat er eine deutliche Botschaft: den ausgestreckten Mittelfinger. Dass er ein Patriot ist, daran will Eminem keinen Zweifel lassen: "Wir lieben unser Land - aber wir hassen Trump!"

kae



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.