Rekorderlös für Picasso Partystimmung im Auktionshaus

Mit der Rekord-Versteigerung von Picassos "Jüngling mit Pfeife" hat zum ersten Mal in der Geschichte des internationalen Kunsthandels ein Bild die 100-Millionen-Dollar-Hürde genommen. SPIEGEL ONLINE zeigt eine Auswahl der teuersten Gemälde aller Zeiten.




Picassos "Junge mit Pfeife": "Ein Zeichen der Hoffnung"
REUTERS

Picassos "Junge mit Pfeife": "Ein Zeichen der Hoffnung"

Nicht das erste Mal, dass Pablo Picasso aus dem Rahmen fällt. Das spanische Malgenie brachte schon zu Lebzeiten die Kunstwelt in Wallung. Jetzt versetzte sein "Jüngling mit Pfeife" die Sammlerszene in Aufruhr: Gut 104 Millionen Dollar bezahlte ein anonym gebliebener Käufer bei der gestrigen Auktion im New Yorker Kunsthaus Sotheby's für das 1905 entstandene Bild (Originaltitel: "Garçon à la pipe").

Damit ist Picasso zum teuersten Künstler der Welt aufgestiegen und führt die Liste der wertvollsten Gemälde an. In den TopTen der kostbarsten Bilder ist der Spanier (1881-1973) gleich viermal zu finden.

Für den Künstler-Enkel Olivier Picasso ist der Rekorderlös "ein Zeichen der Hoffnung". Es sei eine gute Sache, wenn man derart viel Geld für ein Kunstwerk ausgeben könne, dessen einziges Ziel es sei, Emotionen auszulösen, erklärte der in Paris als Musik- und TV-Produzent lebende 40-Jährige in einem Gespräch mit der Nachrichtenagentur dpa.

Hoffnungsvoll blickt auch der Kunstmarkt auf die jüngste Entwicklung. Manche Experten spekulieren bereits, ob die klassische Moderne den Impressionismus als Favoriten von Sammlern und Auktionären abgelöst haben könnte. Schließlich überflügelte Picasso Vincent Van Goghs "Porträt des Dr. Gachet" um stolze 20 Millionen Dollar.

Fotostrecke

6  Bilder
Fotostrecke: Die teuersten Gemälde der Welt
Sein Großvater habe das Werk in einer Zeit gemalt, in der er sehr bescheiden gelebt habe: "Im Winter war es kalt und im Sommer glühend heiß. Dieses Gemälde jedoch aus der Rosa Periode ist fröhlich und hoffnungsvoll", sagte Olivier Picasso. Ihn würde es besonders freuen, wenn das Gemälde künftig in einem Museum zu sehen wäre. Olivier Picasso ist der Sohn von Maya Picasso, die 1935 als Tochter von Marie-Thérèse Walter und Pablo Picasso zur Welt kam.

Bei Sotheby's ist man unterdessen bester Laune: Nach einem siebenminütigen Bietgefecht hatte der deutsche Auktionator Tobias Meyer, Chef der internationalen Abteilung für Impressionismus und klassische Moderne, den Hammer fallen lassen, gefolgt von stürmischem Beifall der mehr als 1000 Kaufinteressenten und Neugierigen im Saal. Der exakte Rekorderlös lag am Ende bei 104.168.000 Dollar. In dieser Summe ist der Preis von 93 Millionen Dollar für das Bild sowie rund 11 Millionen Dollar an Kommissionsgebühren für das Auktionshaus enthalten.

Wer das Bild kaufte, blieb allerdings geheim. Kenner des Kunstmarkes tippen laut der "New York Times" u.a. auf Lily Safra, Witwe des milliardenschweren Bankiers Edmond Safra, den New Yorker Börsenmakler Stephen Cohen, einen der engagiertesten Käufer der letzten Jahre, und Microsoft-Mitbegründer Paul Allen.

Charles Moffett, Co-Direktor des Auktionshauses für Impressionisten und Moderne, sprach vom "Jüngling mit Pfeife" als einem der berühmtesten Picasso-Bilder, das sich mit dem Aspekt jugendlicher Schönheit befasse. Es gilt als eines der bedeutendsten Frühwerke des Malers, das je auf dem freien Markt erschien. Der Schätzpreis vor der Auktion lag bei 70 Millionen Dollar.

Für nur 30.000 Dollar hatte das inzwischen verstorbene Kunstsammler-Ehepaar John und Betsey Whitney das Gemälde einst gekauft. Ihre gestern versteigerte Sammlung erbrachte bei der Auktion in New York insgesamt 190 Millionen Dollar, von denen eine wohltätige Stiftung profitieren soll. Unter den Hammer kamen neben Picasso auch Werke von Edouard Manet und Edgar Degas.

Die zehn teuersten Gemälde der Welt
(in US-Dollar zum Zeitpunkt der Versteigerung):


1. Picasso: "Garçon à la pipe"
(5.05.04) 104,1 Millionen
2. Van Gogh: "Porträt des Dr. Gachet"
(15.05.90) 82,5 Millionen
3. Renoir: "Au Moulin de la Galette"
(17.05.90) 78,1 Millionen
4. Rubens: "Das Massaker der Unschuldigen"
(10.07.02) 76,7 Millionen
5. Van Gogh: "Porträt des Künstlers ohne Bart"
(20.11.98) 71,5 Millionen
6. Cezanne: "Stilleben mit Vorhang, Krug und Obstschale"
(10.05.99) 60,5 Millionen
7. Picasso: "Frau mit verschränkten Armen"
(09.11.00) 55,0 Millionen
8. Van Gogh: "Irisblüten"
(11.11.87) 53,9 Millionen
9. Picasso: "Pierrettes Hochzeit"
(30.11.89) 51,6 Millionen
10.Picasso: "Sitzende Frau im Garten"
(10.11.99) 49,5 Millionen




© SPIEGEL ONLINE 2004
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.