News Corp Rupert Murdoch verkauft 33 Lokalzeitungen

Rupert Murdoch trennt sich von 33 Lokalzeitungen in den USA. Die Blätter der Verlagsgruppe News Corp würden nicht zur neuen strategischen Ausrichtung des US-Medienkonzerns passen, hieß es. Das Unternehmen des Medienmoguls richtet sich damit noch stärker auf Online-Angebote.

Medienmogul Murdoch: "The Sun" und weitere große Blätter bleiben im Konzern
DPA

Medienmogul Murdoch: "The Sun" und weitere große Blätter bleiben im Konzern


New York - Der US-Medienkonzern News Corp hat sich von seinen Lokalzeitungen getrennt. Die Sparte Dow Jones Local Media mit insgesamt 33 Publikationen sei an den Finanzinvestor Fortress Investment verkauft worden, teilte der Konzern in New York mit. Finanzielle Details nannte das Unternehmen, das der Medienmogul Rupert Murdoch als Vorstandsvorsitzende führt, nicht mit.

News Corp richtet sich damit noch stärker auf das Geschäft mit Online-Angeboten wie All ThingsD, MarketWatch oder SmartMoney aus. Im Printbereich setzt der Konzern jetzt nur noch auf große Titel wie das "The Wall Street Journal", die "New York Post" das Magazin "Barron's" oder die britischen Zeitungen "The Sun" und "The Daily Telegraph". Zudem betreibt News Corp die Nachrichtenagentur Dow Jones.

News Corp war im Juni in zwei Teile aufgetrennt worden. Die Gruppe 21 Century Fox umfasst fortan die Film- und Fernsehunternehmen, während die Printmedien in der Gruppe New News Corp zusammengefasst wurden.

Zu den nun verkauften Zeitungen gehören die "Times Herald-Record" in Middletown im Bundesstaat New York, die "Cape Cod Times" in Hyannis im Bundesstaat Massachusetts, "The Record" in Stockton im Bundesstaat Kalifornien und "The Mail Tribune" in Medford im Bundesstaat Oregon.

In Deutschland hatte sich der Springer-Verlag vor kurzem ebenfalls von seinen Lokalzeitungen getrennt und den Fokus stärker auf das Internet-Geschäft gelegt.

lei/dpa/afp



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ambulans 04.09.2013
1. rupert
murdoch sollte mal wieder mit warren buffett telefonieren - der kauft nämlich gerade regionale zeitungen in den USA und hat partout nicht vor, print etwa abzuschaffen. neue strategische ausrichtung - dass ich nicht lache (ausrede eines stümpers)!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.