S.P.O.N. - Fragen Sie Frau Sibylle: Die schrottreife Frau ab 50

Eine Kolumne von Sibylle Berg

Frauen über 50? Die sollen doch bitte stricken und das Haus hüten! So lautet die Botschaft von Leuten, die einen Superstar wie Madonna dafür in die Pfanne hauen, dass sie in ihrem Alter noch auf der Bühne steht. Was für eine sexistische Frechheit.

Madonna tourt wieder. Warum auch nicht? Die seltsame Forderung, dass Menschen in künstlerischen Berufen in einen Ruhestand zu treten hätten, kommt meist von unausgelasteten Angestellten. Überdies können es sich auch nur die wenigsten Künstler leisten, die verbleibende Lebenszeit am Swimmingpool zu verplempern, denn fast alle, die wir aus den Medien kennen, haben erstaunlich wenig Geld. Also einfach nicht so viel, wie der Mensch in einem unbefriedigenden Angestelltenverhältnis meint.

Die Welt der Künstler ist die einer großen Illusion. Die meisten Musiker müssen sich durch Dauer-Konzertreisen ihren Unterhalt verdienen, Schauspieler tingeln durch Werbesendungen, Schriftsteller betteln um Preise oder unterrichten. Na und, mag der Angestellte murmeln, ich muss ja auch für mein Geld arbeiten. Unbenommen, sage ich, es ist nur nicht alles Gold, und vielleicht muss auch Madonna noch mal los, wer weiß das schon.

In den vergangenen zehn Jahren wurden im Zusammenhang mit der Sängerin immer die gleichen Wortkombinationen verwendet: Pop-Oma, kann nicht in Würde altern, lächerlich, peinlich! Ich werde nie herausfinden, was das Wort peinlich genau meint, aber ich war erstaunt, dass Madonna erst etwas über 50 ist, ungefähr eine Altersgruppe mit George Clooney, Brad Pitt, Hape Kerkeling oder den Red Hot Chilli Peppers. Mittelalt. Weit entfernt von einem, Gott hab ihn selig, Johannes Heesters .

Die Mitte des Lebens, bei gesunder Ernährung stehen noch 50 Jahre ins Haus. Warum soll Madonna also nicht mehr auf Tour gehen, warum wundert sich keiner über die absurd straffe Gesichtshaut von Herrn Pitt, fordert von dem ebenfalls fast gleichaltrigen Jonny Depp würdevolles Altern ein? Richtig, Sie wissen die Antwort. Madonna ist eine alte Frau. Das ist aber auch unangenehm. Was da immer so raus läuft!

Sexismus beginnt im kleinen ekligen Alltag

Aber wir reden nicht von der unzuverlässigen Bauart der Frauen, auch nicht von Madonnas gesanglichen Qualitäten, darum geht es in Zeiten des beschleunigten Kapitalismus ja ohnehin nicht mehr. Sondern um die Beurteilung ihres Äußeren, ihrer Beine, ihrer Fähigkeit zur Reproduktion.

Ist die nur noch mit starkem medikamentösem Einsatz zu erreichen, ist eine Frau alt. Peinlich, albern, lächerlich. Sollte sich schleunigst dem Stricken von Handschuhen zuwenden. Oder zumindest das Buch von Derek Blasberg "Very Classy" lesen, in dem ein Mann der Frauenwelt erklärt, wie sie sich zu kleiden hat. Wie sie auszusehen haben, zeigt das männliche Model Andrej Pejic, der zur Zeit als bestaussehendes weibliches Modell gilt. An seinem Hüftumfang von ca. 44 Zentimetern und seinem cellulitefreien Fleisch, daran sollen sich die 15-jährigen Ukrainerinnen mal ein Beispiel nehmen.

Die klare Botschaft ist: Frauen, die sich in irgendeiner Form mit einer eigenen Leistung hervortun, sollten nicht nur jung und gutaussehend, sondern am besten ein Mann sein. Sexismus beginnt im kleinen, ekligen Alltag, bei der Verwendung von Floskeln wie Rock- oder Pop-Oma, oder bei dem Satz: Für ihr Alter sieht sie doch sehr gut aus. Bei all den kleinen Nachlässigkeiten, die eigentlich auf eine ganze Welt voller Grauen im Kopf dessen, der sie ausspricht, schließen lassen.

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 307 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
Lebkuchenkiller 11.02.2012
Zitat von sysopFrauen über 50? Die sollen doch bitte stricken und das Haus hüten! So lautet die Botschaft von Leuten,
Was sollen das für leute sein , die derartige Botschaften verschicken ? Mir ist Madonna genauso egal wie Bohlen oder die Queen, von mir aus können die auch mit 127 ihre Faxen machen.
2. Falsch verstandene Nächstenliebe
fortion 11.02.2012
Zitat von sysopFrauen über 50? Die sollen doch bitte stricken und das Haus hüten! So lautet die Botschaft von Leuten, die einen Superstar wie Madonna dafür in die Pfanne hauen, dass sie in ihrem Alter noch auf der Bühne steht. Was für eine sexistische Frechheit. Sexismus im Alltag: Die schrottreife Frau ab 50 - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,814437,00.html)
Die Natur läßt sich einfach nicht überlisten. Es wirkt einfach nur noch komisch und würdelos, wenn ein reiferes Muttchen das Sexidol spielen und mit jungen Frauen konkurrieren will. Wer sie in diesem Irrglauben noch bestärkt, tut ihr nichts Gutes.
3.
sukowsky 11.02.2012
Zitat von sysopFrauen über 50? Die sollen doch bitte stricken und das Haus hüten! So lautet die Botschaft von Leuten, die einen Superstar wie Madonna dafür in die Pfanne hauen, dass sie in ihrem Alter noch auf der Bühne steht. Was für eine sexistische Frechheit. Sexismus im Alltag: Die schrottreife Frau ab 50 - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,814437,00.html)
Eine natürlich gereifte Frau und dazu sympathisch finde ich ist nicht gebunden am Alter! Welche Wohltat solchen Frauen zu begegnen. Möglicherweise empfinden nur so Eingeweihte?
4.
priest 11.02.2012
Zitat von sysopFrauen über 50? Die sollen doch bitte stricken und das Haus hüten! So lautet die Botschaft von Leuten, die einen Superstar wie Madonna dafür in die Pfanne hauen, dass sie in ihrem Alter noch auf der Bühne steht. Was für eine sexistische Frechheit. Sexismus im Alltag: Die schrottreife Frau ab 50 - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,814437,00.html)
Niemand wird jünger und solange man nicht Benjamin Button ist, geht das Altern mit dem Abbau der körperlichen Fahigkeiten einher. Ein Fitness oder Attraktivitätsvergleich zwischen 20 und 50 jahrigen ist nie fair. Kein Grund sich zu schämen. Peinlich sind nur Promis die Stammkunde beim Chirogen sind aber meinen sie mussten der Welt weiss machen ihre ewige Jugend sei das Ergebnis eines besonderen Lebensstils und oder irgendwelcher pseudoreligioser Philosophien.
5. sexistisch...?
schlauchboot 11.02.2012
Zitat von sysopFrauen über 50? Die sollen doch bitte stricken und das Haus hüten! So lautet die Botschaft von Leuten, die einen Superstar wie Madonna dafür in die Pfanne hauen, dass sie in ihrem Alter noch auf der Bühne steht. Was für eine sexistische Frechheit. Sexismus im Alltag: Die schrottreife Frau ab 50 - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,814437,00.html)
gehts wirklich darum dass madonna mit 50 noch auf der bühne steht...? ich denke nicht, der vermeindliche "vorwurf" würde sich aus meiner sicht(so ich denn etwas vorwerfen würde) eher danach richten dass die für mich "urmutter aller trällermäusschen" nicht von ihrem image lassen kann und dass was man selbstgestaltete musikalische entwicklung nennt nicht wirklich hörbar scheint, ganz zu schweigen von ihrem von ihr bis zum niedergang zelebrierten image als sexualisier-"trendkreirende" geldmaschiene... natürlich hat sie das recht-und findet ja auch immer noch abnehmer- sich zu inszenieren wie sie möchte...aber 30jahre haferbrei schmecken irgendwann fad.... ist das jetzt sexistisch...??
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema S.P.O.N. - Fragen Sie Frau Sibylle
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 307 Kommentare
Fotostrecke
Super Bowl: Madonna, römisch-dekadent

Sibylle Berg

Facebook