Schmidt-Nachfolge Sat.1 plant neue Late-Night-Show

Nach dem überraschenden Aus für die "Harald Schmidt Show" will der neue Sat.1-Chef Roger Schawinski möglichst schnell eine neue, aktuellere Late-Night-Sendung ins Programm nehmen. Das Rennen um die Moderation sei eröffnet.


Hamburg - Die neue Late-Night-Show ist bereits in Planung, sagte der Satt.1-Geschäftsführer Roger Schawinski der "Bild"- Zeitung. "Die soll aktueller sein - die wichtigste Person des Tages soll Thema sein oder sogar live in der Show sitzen". Vorbild dafür seien US-Talker wie David Letterman und Jay Leno. Auf die Frage, wer dafür in Deutschland in Frage komme, sagte der Sender-Chef: "Ab heute ist das Rennen eröffnet."

Zum Rückzug von Schmidt sagte Schawinski: "Ich glaube, dass jeder irgendwann einen Burnout hat und das Gefühl, sein Leben zurückhaben zu wollen." Mit Einsparungen habe dies nichts zu tun. Vier Tage nach dem Sat.1-Führungswechsel hatte die ProSiebenSat.1 Media AG am Montag das Ende der Show angekündigt. Die Sendung werde im kommenden Jahr nicht fortgesetzt, weil der 46-jährige Moderator und Produzent nach acht Jahren eine Kreativpause einlege. Die letzte reguläre Ausgabe wird am 23. Dezember ausgestrahlt.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.