Schriftsteller Schindel Seit 20 Jahren alles gewusst

Günter Grass' Geständnis, in jungen Jahren Mitglied der Waffen-SS gewesen zu sein, kam völlig überraschend. Jetzt behauptet der österreichische Schriftsteller Robert Schindel, seit langem davon gewusst zu haben.


Wien - Wie jetzt bekannt wurde, hat Grass offenbar schon früher über seine SS-Vergangenheit gesprochen. Der österreichische Schriftsteller Robert Schindel sagte laut Nachrichtenagentur APA der Wiener Tageszeitung "Die Presse": "Grass hat es mir schon vor über 20 Jahren gesagt. Er sprach mehrmals darüber, privat."

Dass er nun von selbst mit seinem Geständnis an die Öffentlichkeit gegangen sei, dafür habe er "allerhöchsten Respekt", sagte Schindel: "Dass er es sagt, so spät noch! Er hat ein Leben lang gerungen, wie er es los wird, es war immer eine Wunde." Auch Robert Menasse empfindet laut der Zeitung "Hochachtung vor jedem Menschen, der am Ende reinen Tisch macht, noch einmal über alles nachdenkt, klärt, was im Dunklen blieb, und den Enkeln alles erzählt - ohne altersstarrsinnig darauf zu beharren, immer alles richtig gemacht zu haben", wird der österreichische Autor zitiert.

Schindel wurde 1944 als Kind jüdischer Kommunisten geboren. Nach der Verhaftung seiner Eltern, die als elsässische Fremdarbeiter getarnt, im Linzer Widerstand aktiv waren, überlebte er als "Asozialenkind" in einem NS-Wohlfahrtsheim. Der Vater starb im KZ, die Mutter überlebte. Nach vorzeitiger Schulentlassung und abgebrochener Buchhändlerlehre holte er mit 23 Jahren das Abitur nach, studierte Philosophie und wurde Mitbegründer der nach Berliner Vorbild aufgebauten Studentenbewegung "Kommune Wien" und der Literaturzeitschrift "Hundsblume". In seinen Romanen ("Gebürtig", 1992) und Gedichten thematisierte er immer wieder die Shoa und sein ambivalentes Verhältnis zur Stadt Wien, die er auch "Vergessenshauptstadt" nannte.

hoc/AP



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.