S.P.O.N. - Fragen Sie Frau Sibylle: Frauen, wehrt euch!

Eine Kolumne von Sibylle Berg

Gegen sexistische Sprüche wie die von Rainer Brüderle gibt es für Frauen nur ein Mittel: Bitten Sie gar nicht erst um Einsicht oder um Respekt und andere schöne Dinge. Sondern wehren Sie sich. Seien Sie Spielverderber.

Natürlich muss ich als Fachfrau für Frauenrechte auch noch etwas zu der Brüderle-Geschichte schreiben, Sie haben es kommen sehen, oder?

Ich weiß nicht, ob hier Leserinnen unter den Lesern sind, ebenso wenig weiß ich, ob es hier überhaupt Menschen gibt. Oder ob drollige Roboter mit berauschenden Festplattenschäden überall in der Welt Online-Kommentare herstellen, um den online schreibenden Menschen das Gefühl von Bedeutung zu geben. Es gab in der letzten Woche viele Texte und Tweets zum Thema Sexismus, viele Männer machten sich lustig, witterten Intrigen, viele Frauen verbaten, baten, klagten an, und ich verstehe sie alle. Ich war auch einmal Frau, wollte ich schon fast schreiben.

Sicher kennen fast alle Frauen, vielleicht auch einige Männer, dieses Gefühl danach, nach einem Spruch oder einem Witz. Ich wurde einmal von drei fünf Meter großen Männern wie ein Ball herumgereicht, sie fanden das irre lustig, nur ich nicht. Weil Damen keinen Humor haben, Sie wissen schon. Tausendmal fielen mir hinterher, nach irgendeiner Herabsetzung, nach einem Übergriff, nach einer Pathologisierung, nach einer Kränkung, die einem Mann nie auffallen würde, die richtigen Sätze ein.

Nett funktioniert nicht

Und immer dachte ich: Die anderen, die richtig großartigen Frauen, würden sich zur Wehr setzen können. Oder es würde ihnen nie passieren. Nur mir, weil ich eine Flasche bin, und nicht hart sein wollte, harsch sein, unkomisch sein, Spielverderber sein. Eigentlich möchte man es doch mit allen Menschen, gleich welchen Geschlechts, angenehm haben, in der kurzen Zeit auf unserer Welt. Amen.

Schöne Idee, funktioniert nur leider nicht. Wir sind nicht hier, um es nett zu haben. Der Wunsch nach Frieden endet meist mit dem Verlassen der Wohnung. Nett funktioniert nicht. Mir geht es sehr viel besser, seit es mir fast egal ist, ob unbekannte Menschen mich mögen oder nicht. Seit ich erkannt habe, dass man nie von allen geliebt werden kann, und die Idee eines Lebens in Frieden Quatsch ist. Vielleicht liegt es am greisen Alter oder an den paar Leuten, die mich leiden können (ich habe sie alle bezahlt), aber ich kann heute unfreundlich sein, ich kann die Männer und auch die wenigen Frauen, die dumm genug sind, übergriffig zu werden, mit Worten und Handlungen bestrafen.

Ich kann Hände wegstoßen, rempeln, böse Witze machen, lachen, lächerlich machen, ich kann mich wehren. Meistens.

Und das würde ich allen, die unter sexistischen Übergriffen leiden, raten. Bitten Sie nicht um Einsicht und Anerkennung, bitten Sie nicht um Gleichberechtigung, um die Gleichheit aller Menschen, um Respekt und all die schönen Ideen - nehmen Sie sich all das!

Vergessen Sie den Gedanken zu gefallen, es nett haben zu wollen, wehren Sie sich. Es gibt Millionen unglaublich gütige, angenehm moderne, denkende Menschen auf dieser Welt - und ein paar Idioten.

Bestrafen wir sie!

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 435 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
washington.mayfair 26.01.2013
Zitat von sysopGegen sexistische Sprüche wie die von Rainer Brüderle gibt es für Frauen nur ein Mittel: Bitten Sie gar nicht erst um Einsicht oder um Respekt und andere schöne Dinge. Sondern wehren Sie sich. Seien Sie Spielverderber. Sibylle Berg über Sexismus: Frauen, wehrt euch! - SPIEGEL ONLINE (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/sibylle-berg-ueber-sexismus-frauen-wehrt-euch-a-879610.html)
Liebe Frau Berg, Frauen sind erwachsen und machen was sie wollen und was sie für richtig halten. Es regt mich schon lange auf, dass manche Journalistinnen immer wieder meinen sie müssten den Frauen vorschreiben was für diese richtig oder falsch ist. Wenn Frauen meinen eine Anmache nervt, sollen sie Kontra geben. Wenn es ihnen egal ist, dann ist es ihnen egal. Das können Sie denen getrost selbst überlassen. Frauen brauchen keine Bevormunderinnen.
2. Fremdschämen
Ishibashi 26.01.2013
Ich dachte wir wären in unserer Entwicklung schon deutlich weiter, aber so bleibt mir nur mich für meine männlichen Geschlechtsgenossen zu schämen. Ich finde es unerträglich wie von vielen der Sexismus auch noch verteidigt wird. Die Diskussion ist jedenfalls sehr wichtig. Bei mir hat sie bewirkt, dass ich zukünftig bei Bewerbungsgesprächen vermehrt in die Richtung nachfragen werde damit solche Typen nicht das Betriebsklima versauen.
3. Kommt mal klar
zampanist 26.01.2013
Also was in der aktuellen Diskussion teilweise für Dinge als "sexuelle Belästigung" angesehen werden, ist völlig absurd. Man muss nicht immer alles überbewerten. Vielleicht haben einige Frauen auch einfach ein Problem mit sich selbst und sollten damit erstmal klarkommen. Es ist ja in vielen Fällen so, dass Frauen um jeden Preis Aufmerksamkeit erregen wollen (erregen im Sinne von erregen), und sich hinterher beschweren, dass ihnen zu nahe getreten worden wäre. Vielleicht mal drüber nachdenken?
4. Von Bestrafen und einer eigenen Meinung
ecopoliticus 26.01.2013
Ggeht es nicht eher weniger um ein Bestrafen als um das konsequente Darstellen einer eigenen Meinung? Frauen verstehen oft das Weltbild aus Sicht von Männern nicht und interpretieren es mit Argwohn und der Freude am Schaden anderer. Vielleicht kommt das Verhalten auch aus dem stetig abwesenden vermögen vieler Frauen ihre Meinung richtig kund zu tun? Im Endeffekt bekommt jeder maximal das, was man selbst einfordert. Jemand, der seine Meinung überzeugend deutlich äußert bekommt die nötigen Credits häufig.
5. Absolut richtig!
THE-PUNISHER 26.01.2013
Richtig so! Unglaublich, genau das gleiche sage ich schon lange , nicht etwas in Hinsicht auf Sexismus oder Belästigung sondern gegen alles was falsch läuft sobald ein Mensch denkt die rechte des anderen einschränken zu können damit man selbst sich nehmen kann was man will. Aber von einer Frau, die meist darauf bedacht sind einen Streit, den jemand anderes Angefangen hat nicht eskalieren zu lassen, diese Worte zu hören, finde ich klasse ! Wenn ihr euch nicht Wehrt denken sie das es in Ordnung geht! Sie denken sie können es das nächste mal auch so machen. Denn sie haben ja bekommen was sie wollten. Und es ist ihnen egal was es euch kostet. Und wenn ihr den Streit nicht eskalieren lassen wollt, last ihr sie einfach gewähren und seid nicht etwa nett oder sozial, sondern leider dumm und naiv. Sie sind Idioten , und die müssen bestrafen werden. Wie Frau Berg schon richtig sagt! Denn von alleine werden sie nicht auf den Trichter kommen das sie was falsch machen... Leider gibt es auch viel zu viele Männer die so dumm sind und nix dagegen unternehmen, egal ob sie involviert sind oder nicht, es ist einfach falsch! und man MUSS etwas dagegen tun.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema S.P.O.N. - Fragen Sie Frau Sibylle
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 435 Kommentare
  • Zur Startseite
Sibylle Berg

Facebook