S.P.O.N. - Helden der Gegenwart: Warum nur Birne? Ich will Barschel

Eine Kolumne von Silke Burmester

Helmut Kohl wurde vor 30 Jahren Bundeskanzler? Na und? Da gibt es doch noch ganz andere Jubiläen zu feiern. Zum Beispiel ist er bald seit 15 Jahren raus aus dem Amt. Und dann gilt es noch die Neuseeländer, den Minirock und Donald Duck zu bejubeln.

Lieber unbekannter Jubilar!

Vor ein paar Tagen hat man den 30. Jahrestag der Machtübernahme Helmut Kohls gefeiert und für einen Moment hielt mich die bange Frage in Atem: Ist der noch im Amt? Habe ich etwas verpasst? Ist Merkel nur eine Abgesandte, die in Vertretung des Alten die Geschäfte führt? Und nur ich habe das nicht mitbekommen?! Nein, so ist es nicht. Man feiert, dass Helmut Kohl vor 30 Jahren Kanzler wurde. Was ja ein Witz ist, da er es seit 14 Jahren nicht mehr ist und auch niemand feiert, dass Helmut Schmidt vor 38 Jahren Kanzler wurde.

Oft genug in meinem Leben habe ich mich der Logik der CDU verweigert. Aber nach ein paar Gedanken am späten Abend habe ich den Sinn dieser Unternehmung begriffen und möchte ich mich ihr nun doch voller Freude anschließen und all jenen gratulieren, die auch etwas zu feiern haben, was bei der CDU aber irgendwie untergegangen sein muss.

Ich gratuliere auf das Herzlichste:

Jonathan Meese, der vor 537 Tagen ein Bild gemalt hat

Walid I., der vor 1307 Jahren Kalif der Umajjaden wurde

Dem Friseur Karl Nessler, der morgen vor 106 Jahren die Dauerwellen-Apparatur der Öffentlichkeit präsentierte

Beate Klarsfeld, die vor 43 Jahren und elf Monaten den Bundeskanzler und CDU-Mann Kurt Georg Kiesinger wegen dessen Nazi-Vergangenheit ohrfeigte

Donald Duck, der dieses Jahr sein 78stes Show-Jahr feiert

Thomas Hoof. Denn seit dessen Gründung von Manufactum vor 24 Jahren wissen wir, dass es die guten Dinge noch gibt

Uwe Barschel, der vor 25 Jahren und 19 Tagen dem Begriff "Ehrenwort" eine neue Bedeutung gab

Mary Quant, die vor 50 Jahren den Minirock erfand

Otto von Bismarck, der morgen vor 150 Jahren zum preußischen Außenminister berufen wurde

Jenen Köpfen, die vor 54 Jahren, 4 Monaten und neun Tagen die Abschaffung der Lebensmittelkarten in der DDR beschlossen

Enric Bernat, der vor 54 Jahren Spaniens wohl erfolgreichstes Exportprodukt, den Chupa Chup, erfand

Mireille Mathieu, die seit rund 40 Jahren "Akropolis Adieu" singt

Den Neuseeländern, deren Land vor 370 Jahren von den Niederländern entdeckt wurde und die seither ihren Nationalschatz, einen wilden Tanz, mit den Worten verteidigen: "Die ganze Welt liebt Tiki-Taka, den Kiwis lieber ist ihr Haka." Was vor allem spanische Fußballspieler als billige Provokation empfinden.

Bertha von Suttner, die in 63 Tagen vor 107 Jahren als erste Frau den Friedensnobelpreis erhielt

Michael Schumacher, der seit 540 Tagen mit seiner Schuhkollektion MSone im Rennen ist

Den "Titanic"-Redakteuren, die mit ihrem Titelbild "Zonen-Gaby" vor knapp 23 Jahren das Dilemma auf den Punkt brachten

Marion Donovan, die vor rund 60 Jahren die Wegwerfwindel entwickelte - aber keine Firma fand, die diese produzieren wollte

Den Schweizer Richtern, die vor 22 Jahren die Existenz von Hirn unter Beweis stellten und den Appenzellern die Änderung ihres Verfassungsrechts vorschrieben, auf dass auch Frauen wählen dürfen

Bob Dylan, der Du seit 24 Jahren auf Deiner "Never Ending Tour" bist

Karl-Theodor zu Guttenberg, der vor 586 Tagen als Verteidigungsminister zurückgetreten ist

Dem "Stern"-Chefredakteur und Herausgeber Henri Nannen, der sich vor 41 Jahren auf das Wagnis einließ, das Heft mit dem Titel "Wir haben abgetrieben!" herauszubringen.

Tine Hygom, deren Kaninchen vor 15 Jahren den Rekord im Kaninchen-Hochsprung aufstellte, indem es 99,5 Zentimeter hoch hüpfte

Jenen deutschen Amtsherren, die vor 476 Jahren gegen die "übertriebene Putzsucht" von Frauen einschritten

All jenen möchte ich an diesem Tage meine Glückwünsche zukommen lassen und sagen, dass ich sie als stille Helden in meinem Herzen trage.

Und schon jetzt freue ich mich auf weitere tolle Gedenktage wie etwa den 27. September 2013, wenn es heißt: "Eine Birne im Aus - 15 Jahre Abwahl".

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 51 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1.
eduardschulz 07.10.2012
Zitat von sysopHelmut Kohl wurde vor 30 Jahren Bundeskanzler? Na und? Da gibt es doch noch ganz andere Jubiläen zu feiern. Zum Beispiel ist er bald seit 15 Jahren raus aus dem Amt. Und dann gilt es noch die Neuseeländer, den Minirock und Donald Duck zu bejubeln. http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/silke-burmester-gratuliert-allen-die-etwas-zu-feiern-haben-a-859707.html
Ich hingegen werde am 07.10.2013 des Tages gedenken, an dem vor einem Jahr der zweitschlechteste Kolumnenartikel Burmesters erschien. Der schlechteste bleibt allerdings mit weitem Abstand derjenige über Bayern und die Mauer, völlig unabhängig davon, ob er satirisch gemeint war oder nicht.
2. Kein Problem....
afa1981 07.10.2012
Jeder soll das Jubiläum feiern, dass er feiern möchte. Ich persönlich habe vor zwei Tagen den 10 Monatigen meines Sohnes gefeiert - verstehe aber auch, dass die SPD, der Kaninchenzüchterverein und der BallVerein Borussia diesem "Ereignis" keine Bedeutung beimessen werden - ja, davon wohl nichtmal in Kenntnis sind. Ich verstehe den Sinn des Artikels einfach nicht... Übrigens - vor 50 Jahren verließ Alice Schwarzer Deutschland - kehrte jedoch zwei Jahre später zurück...
3. optional
barmec 07.10.2012
Das sei allen eine Warnung: Jedes Mal wenn die CDU in der Regierung ist, gibt es weitere solcher Gedenktage!
4. Ich hingegen
buntesmeinung 07.10.2012
gratuliere Frau Burmester zu diesem Artikel. Auch ich frage mich, was die Heldenverehrung des Herrn Kohl soll. Eine schäbige Inszenierung, mehr nicht. Und die Briefmarke zu seinen Ehren? Voll daneben.
5. Sie machen sich, Frau Burmester
peeka 07.10.2012
Anstatt Millionärsjournalistin jetzt Satirezeilenverfasserin. Wobei 30 Jahre Helmut Kohl eher mit 90 Jahre Haribo zu vergleichen sind: Es geht eben irgendwie darum, ein Jubiläum zu konstruieren, um ein paar mehr Gummibären oder Wähler zu verkaufen. Und die Unterschiede zwischen Thomas Gottschalk und Angela Merkel sind ja nun wirklich marginal.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS
alles zum Thema S.P.O.N. - Helden der Gegenwart
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 51 Kommentare
Silke Burmester

Facebook