Skandalinszenierung: Piusbrüder drohen Hamburger Theater mit Anzeige

Tote, Dämonen und ein nackter Pianist - das religionskritische Theaterstück "Gólgata Picnic" sorgt in Hamburg für Aufregung. Die konservative Piusbruderschaft kündigt nun an, juristisch gegen das Thalia Theater vorzugehen.

Szene aus "Gólgata Picnic": Bizarres letztes Abendmahl Zur Großansicht
Davir Ruano

Szene aus "Gólgata Picnic": Bizarres letztes Abendmahl

Hamburg - Vor zwei Jahren sorgte die Piusbruderschaft selbst für einen Skandal. Damals wurde bekannt, dass der Bischof und Piusbruder Richard Williamson wiederholt den Holocaust geleugnet hatte. Die Enthüllung war besonders pikant, weil Papst Benedikt XVI. erst kurz zuvor eine Exkommunizierung Williamsons aufgehoben hatte.

Nun versucht die erzkonservative Bruderschaft, sich im Zusammenhang mit einem vermeintlichen Theater-Skandal zu profilieren. Es geht um die für Montag geplante Aufführung des religionskritischen Gastspiels "Gólgota Picnic". "Sollte der Intendant nicht Rücksicht nehmen auf die religiösen Gefühle der Christen in diesem Land, wird die Priesterbruderschaft St. Pius X. Strafanzeige gegen das Thalia-Theater stellen", hieß es in einer Mitteilung aus Stuttgart.

Das Stück hatte bereits vor einigen Wochen in Frankreich und Österreich für Aufregung gesorgt. Die Inszenierung des spanisch-argentinischen Regisseurs Rodrigo García thematisiert die Frage, inwieweit die Religion Erlösung vom Bösen verheißen könne und ob sie nicht selbst Teil des sogenannten Bösen sei.

Auf einem Picknickplatz voller aufgetürmter Hamburger-Brötchen - dem Schlachtfeld des Konsums - zeigt das Stück ein bizarres letztes Abendmahl in drastischen Bildern: Wunder, Dämonen, Tote und mittendrin ein nackt am Flügel sitzender Musiker, der Haydns "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze" spielt.

Theaterleitung spricht von Nötigung

Die Leitung des Thalia-Theaters wurde nach eigenen Angaben "auf Initiative radikalkonservativ-fundamentalistischer Kreise" mit Aufforderungen nach einer Absetzung des Gastspiels überschwemmt. "Der Vorwurf lautet, die Aufführung erfülle den Tatbestand der Volksverhetzung, betreibe Blasphemie und Pornografie", berichtete das Theater auf seiner Internetseite. "Teilweise erfüllen die Protestnoten den Tatbestand der versuchten Nötigung."

Bei "Gólgota Picnic" handele es sich "fraglos um eine drastische und auch verstörende Aufführung", hieß es in der Mitteilung weiter. "Es ist nicht auszuschließen, dass die Aufführung bei manchen die Grenze der Wahrnehmungsbereitschaft überschreitet." Man müsse jedoch respektieren, dass Kunst seit jeher auch zu radikalen und verstörenden Gesten finde.

dab/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskussion über diesen Artikel
insgesamt 355 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Pharisäer!
Benjowi 22.01.2012
Zitat von sysopTote,*Dämonen*und ein nackter Pianist: Das religionskritische Theaterstück "Gólgata Picnic" sorgt in Hamburg für Aufregung. Die konservativen Piusbrüder*wollen jetzt sogar das Thalia Theater anzeigen. Skandalinszenierung: Piusbrüder drohen Hamburger Theater mit Anzeige - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,810662,00.html)
Diese unsägliche Bruderschaft soll sich lieber vor den unschuldigen Opfern der Inquisition verneigen und die von pädophilem Klerus in großem Umfang mißbrauchten Kinder um Verzeihung bitten. Deren Gefühle kümmert niemanden in diesen Kreisen und das ist um ein Vielfaches schlimmer, als ihre ach so hehren verletzten religiösen "Gefühle"!
2.
grauegans 22.01.2012
Ich bitte die Pius Bruder Spaghetti von ihrem essplan zu streichen, dass verletzt nämlich meine religiösen Gefühle. Immer wieder beschämend zu sehen, wie die Menschenfeinde uns mit unseren eigenen Waffen schlagen. Religiöse Gefühle, was fur ein Mumpitz, als ob sie jemals so viel leid erfahren könnten, wie sie verursacht haben.
3.
psypunk 22.01.2012
Zitat von sysopTote,*Dämonen*und ein nackter Pianist: Das religionskritische Theaterstück "Gólgata Picnic" sorgt in Hamburg für Aufregung. Die konservativen Piusbrüder*wollen jetzt sogar das Thalia Theater anzeigen. Skandalinszenierung: Piusbrüder drohen Hamburger Theater mit Anzeige - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,810662,00.html)
tja, auch unsere "moderne, aufgeklärte zivilisation" hat ihre taliban. man sollte diesen leuten keinerlei aufmerksamkeit schenken, aber die kinder vor solchen schützen.
4. Thema
freigeist1964 22.01.2012
Zitat von sysopTote,*Dämonen*und ein nackter Pianist: Das religionskritische Theaterstück "Gólgata Picnic" sorgt in Hamburg für Aufregung. Die konservativen Piusbrüder*wollen jetzt sogar das Thalia Theater anzeigen. Skandalinszenierung: Piusbrüder drohen Hamburger Theater mit Anzeige - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten - Kultur (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,810662,00.html)
Eine bessere Werbung, als die von dieser intolerante, antisemitische und rechtsradikalen Glaubensgemeinschaft namens Piusbrüder verunglimpft zu werden, hätte es für das Theaterstück nicht geben können!!! Wo kommen wir hin, wenn eine religiöse Gemeinschaft, welcher Glaubensrichtung auch immer, der Kunst und Kutur vorschreibt, was gezeigt werden darf und was nicht?
5. Profilieren ?
Dani1987 22.01.2012
Nun versucht die erzkonservative Bruderschaft, sich im Zusammenhang mit einem vermeintlichen Theater-Skandal zu profilieren. Es geht um die für Montag geplante Aufführung des religionskritischen Gastspiels "Gólgota Picnic". Warum ist es in Deutschland eigentlich so selbstverständlich christliche Gefühle mit Füßen zu treten ? Der Papst wird in eurem Land ohne Ende kritisiert und die katholische Kirche scheint in Deutschland der Hauptschuldige für Kindesmißbrauch zu sein.- Überall in der Welt werden Christen verfolgt, gefoltert, ihre Häuser angezündet und ermordet. In Nigeria sterben z.Zt. bei Anschlägen tgl. Christen, und der Spiegel spottet die Piusbruderschaft will sich nur profilieren. Was ist blos los in diesem Land ?
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Kultur
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Gesellschaft
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 355 Kommentare