In eigener Sache Reportagepreis für Redakteur Benjamin Bidder

Für seine Reportage "Sascha führt ein bisschen Krieg" ist SPIEGEL-ONLINE-Redakteur Benjamin Bidder mit dem n-ost-Reportagepreis ausgezeichnet worden.


SPIEGEL-ONLINE-Redakteur Benjamin Bidder hat den n-ost-Reportagepreis erhalten. In seinem Beitrag "Sascha führt ein bisschen Krieg" erzählt Bidder die Geschichte des jungen Rollstuhlfahrers in Sankt Petersburg.

Der Autor lasse seine Leser "teilhaben an den mühsam errungenen Erfolgen seines Protagonisten im Kampf für mehr Würde und ein selbstbestimmtes Leben. Es gibt sie also doch noch, die guten Nachrichten aus Russland", sagte Laudatorin Barbara Oertel, Leiterin des Auslandsressorts der "taz. die Tageszeitung".

Benjamin Bidder war sieben Jahre Moskau-Korrespondent für SPIEGEL ONLINE und ist seit 2016 Mitglied der Wirtschaftsredaktion. Der Text erschien zuerst 2017 auf SPIEGEL ONLINE.

Mit dem Reportagepreis zeichnet n-ost jährlich Journalistinnen und Journalisten aus, die hintergründige Geschichten aus Osteuropa erzählen. Der Preis wurde am Donnerstag zum zwölften Mal verliehen.

asc



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.