"Star Trek"-Auktion Einmal auf Kirks Sessel sitzen

Phaser-Waffen, Chefsessel und Raumanzüge: Die dreitägige Versteigerung von "Star Trek"-Requisiten in New York brachte dem Auktionshaus Christie's Rekorderlöse ein. Teuerste Devotionalie der Kult-Serie war ein "Raumschiff Enterprise"-Modell der zweiten Generation.


New York - Alle 4000 "Star Trek"-Erinnerungsstücke fanden bei der dreitägigen Versteigerung durch das Auktionshaus Christie's in New York einen Abnehmer. Der Gesamterlös wurde auf 7,1 Millionen Dollar (5,6 Millionen Euro), das Doppelte des geschätzten Wertes, beziffert.

Den Spitzenpreis erzielte gestern ein knapp zwei Meter langes Modell des berühmten Raumschiffes. Es wurde einem privaten US-Sammler zugeschlagen, nachdem dieser am Telefon das Höchstgebot abgegeben hatte: 576.000 Dollar. Sein Wert war von Christie's auf 15.000 bis 25.000 Dollar geschätzt worden.

Das Modell wurde von dem auf Spezialeffekte spezialisierten Unternehmen Industrial Light and Magic gebaut und gab 1987 in der Debüt-Episode " Encounter at Farpoint" der Serie "Star Trek: Next Generation" sein Fernsehdebüt. Später war es in dem auf der Serie basierenden Film "Star Trek: Generations" zu sehen. Ein weiteres Modell des Raumschiffs, das für "Star Trek: The Motion Picture" (1979) gebaut worden war, brachte es auf 284.800 Dollar. Insgesamt wechselten neun Raumschiffmodelle zum Preis von jeweils mindestens 100.000 Dollar den Besitzer.

Im Auftrag der CBS Paramount Fernsehstudios bot das Auktionshaus auch Original-Kostüme, legendäre Requisiten und Waffen an. Die Memorabilien stammen aus den insgesamt sechs Fernsehserien und zehn Kinofilmen. Zu ihnen gehörten auch Mr. Spocks spitze Ohren,

Ein weiterer Bestseller war ein Kommandosessel von Captain James T. Kirk aus dem Original-"Raumschiff Enterprise". Obwohl es sich nur um einen Nachbau handelte, brachte der Sessel 62.400 Dollar (49.300 Euro) ein. Ein Raumanzug, der einst Doktor "Pille" McCoy gehörte, wurde für 144.000 Dollar (113.800 Euro) verkauft. Der Sender hatte seine fünf mit Requisiten gefüllten Lagerhallen in Los Angeles anlässlich des 40. Geburtstages der Kult-Serie "Star Trek" ausgemistet.

Die Ur-Serie mit William Shatner als Captain Kirk und Leonard Nimoy als Mr. Spock lief ab 1966 drei Jahre lang. Auf Grundlage des Originals wurden zehn Kinofilme und vier weitere Serien produziert.

bor/AP/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.