"Stern"-Titel Trump muss weg

Donald Trump siegt in Iowa? So verkündete es der "Stern" in der ersten Version seiner aktuellen Ausgabe. Tatsächlich hatte Trump bei den Vorwahlen aber verloren - und musste kurzerhand einem Gesundheitstitel weichen.

Von

Erst Trump, dann nackte Frau: Zwei Versionen vorbereitet

Erst Trump, dann nackte Frau: Zwei Versionen vorbereitet


Es ist ein Bild, wie es Donald Trump sicherlich gefallen würde: Das Konterfei des Republikaners vor einer US-Flagge, unter ihm das Weiße Haus, darunter sein Name in großen, weißen Lettern. So wird er auf einer Fassung des aktuellen "Stern"-Titels abgebildet. Auch das Inhaltsverzeichnis hätte ihm gefallen: "Donald Trump - Nach dem Vorwahlsieg in Iowa (...)" steht dort.

"Stern"-Inhaltsverzeichnis: Trumps "Vorwahlsieg in Iowa"

"Stern"-Inhaltsverzeichnis: Trumps "Vorwahlsieg in Iowa"

Doch Trump hat die erste US-Vorwahl nicht gewonnen; er unterlag seinem Kontrahenten Ted Cruz. Das war in der Nacht zum Dienstag, die ersten "Stern"-Ausgaben mit dem Trump-Titel und falschem Wahlausgang gingen in Druck. Mitbekommen hat Trump von alldem mit großer Sicherheit nichts: Wenig später wurde sein Bild auf dem "Stern" durch eine nackte Frau ersetzt.

Was war passiert? Es seien zwei Versionen des Inhaltsverzeichnisses vorbereitet gewesen, sagt "Stern"-Chefredakteur Christian Krug. Eine Formulierung mit Trump als Wahlsieger und eine neutrale. Die Redaktion habe dann die falsche Version an die Druckerei gesendet. Ein ganz menschlicher Fehler, sagt Krug, der Hektik geschuldet, ärgerlich natürlich, aber letztlich sei niemand dadurch zu Schaden gekommen. Etwa 100.000 Ausgaben der falschen Version wurden gedruckt, für den Lesezirkel. Die Kosten dafür will er nicht beziffern.

Am Kiosk liegt nun ein anderer "Stern"-Titel aus. Statt des US-Milliardärs ist eine Frau auf dem aktuellen Cover zu sehen - umringt von Pflanzen und vollkommen nackt. Es geht um die "Heilkraft der Natur". Auf der Vorderseite des Heftes gibt es zudem einen kleinen, gelb unterlegten Zusatz: "Aktualisierte Fassung", steht dort.

Die Entscheidung für einen komplett neuen Titel sei unabhängig von dem Fehler im Inhaltsverzeichnis getroffen worden. Als die "Trump"-Ausgabe für den Andruck umgesetzt wurde, sei man noch davon ausgegangen, dass Trump in Iowa gewinnen würde. "Es war auch klar: Wenn er nicht gewinnen würde, machen wir keinen Titel mit ihm", sagt Krug. Schon allein aus produktionstechnischen Gründen musste der Alternativtitel "Heilkraft der Natur" in der Vorwoche vorbereitet werden.

Absolute Ausnahme

Es ist nicht das erste Mal, dass der "Stern" seinen Titel kurzfristig noch ändert - bei "Charlie Hebdo", Helmut Schmidt und dem Germanwings-Absturz habe es das schon gegeben. "Das ist wie beim Fernsehen, da ändert man das Programm", sagt Krug. Angesichts der anstehenden Wahl in den USA kann es in den kommenden Monaten theoretisch wieder zu einem Fall wie jetzt bei den Vorwahlen in Iowa kommen, bei dem die Entscheidung über Nacht fällt, wenn der Druck schon läuft. Dennoch sollen Titeländerungen die Ausnahme bleiben, sagt der Chefredakteur.

Wenn es nach dem Willen von Trump geht, ist der Ausgang der ersten Vorwahlen ohnehin nicht rechtens. Per Twitter warf er Cruz vor, bei dem Votum betrogen zu haben. Es solle eine neue Wahl angesetzt oder die Ergebnisse annulliert werden. Dann wäre Trump tatsächlich der republikanische Sieger von Iowa.

Die Ergebnisse der US-Vorwahlen finden Sie in der Grafik:

Ergebnisse der US-Vorwahlen



Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
event.staller 04.02.2016
1. Kann einem ja passieren:
Wenn man schon einmal Hitler-Tagebücher gefeiert hat, ist dagegen die versehentlich vorschnelle "Trump"- Siegesfeier nicht ganz so schlimm. Das läßt sich auch mit der folgenden "Heilkraft der Natur" viel schneller überwinden.
bachanwohner 04.02.2016
2. Und ich dachte schon
der STERN hätte Donald Trumps geheime Tagebücher entdeckt...
Bueckstueck 04.02.2016
3. Aha
SPON hat seinerzeit aber nicht darüber berichtet, dass SPON einen verfrühten Nachruf auf George Bush Sr. veröffentlicht hat, nur weil der im Krankenhaus lag. Ich habe den Screenshot immer noch! :)
licorne 04.02.2016
4. Kompromiss
Nackter Trump
pirx64 04.02.2016
5. #5 #3
#5 OMG #2 Warum dann hier?
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.