"Süddeutsche Zeitung" Wolfgang Krach zum Co-Chefredakteur befördert

Doppelspitze für die "Süddeutsche": Der bisherige Stellvertreter, Wolfgang Krach, wird zukünftig gemeinsam mit Kurt Kister als gleichberechtigter Chefredakteur das Münchner Blatt leiten.

Wolfgang Krach: Jetzt an der Spitze der "Süddeutschen Zeitung"
Veronica Laber/ Süddeutsche Zeitung

Wolfgang Krach: Jetzt an der Spitze der "Süddeutschen Zeitung"


Aufstieg für Wolfgang Krach: Der 51-jährige Journalist, bisher stellvertretender Chefredakteur der "Süddeutschen Zeitung" (SZ), leitet zukünftig die Redaktion als Teil einer Doppelspitze. Der Herausgeberrat des Blattes berief Krach zum gleichberechtigten weiteren Chefredakteur der "SZ" neben Kurt Kister, 57.

Die Aufgabenverteilung, die "de facto seit Langem in der Führung der Redaktion bewährt" sei, solle sich "künftig auch de jure im Impressum niederschlagen", begründete Johannes Friedmann, der Vorsitzende des Herausgeberrats, die Veränderung. Die "Impressionisten", die im Impressum aufgeführten leitenden Redakteure der "SZ", stimmten der Veränderung am Montag zu.

Kurt Kister, seit Januar 2011 Chefredakteur der "Süddeutschen Zeitung", erklärte in einer Pressemitteilung: "Ich freue mich für Wolfgang Krach, für die Redaktion und auch für mich selbst. Wir arbeiten seit Jahren hervorragend und wirklich gleichberechtigt zusammen."

feb



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Hamberliner 30.03.2015
1. befördert?
Ich wusste gar nicht, dass die SZ eine Behörde ist, und Wolfgang Krach ein Beamter.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.