Medien Müller von Blumencron wird "Tagesspiegel"-Chefredakteur

Wechsel beim "Tagesspiegel": Mathias Müller von Blumencron wird die Zeitung künftig gemeinsam mit Lorenz Maroldt als Chefredakteur führen.

Mathias Müller von Blumencron
picture alliance/ GEORG HOCHMUT

Mathias Müller von Blumencron


Er solle die Zeitung gemeinsam mit Lorenz Maroldt führen: Der Journalist Mathias Müller von Blumencron, der zuvor unter anderem die Digitalprodukte der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" verantwortete, den SPIEGEL leitete und SPIEGEL ONLINE aufbaute, wird "Tagesspiegel"-Chefredakteur. Das gab die Berliner Zeitung bekannt. Der bisherige Co-Chefredakteur Stephan-Andreas Casdorff wechsele in den Herausgeberkreis.

"Mathias Müller von Blumencron ist eine exzellente Wahl, um das Profil des Tagesspiegels als Leitmedium der Hauptstadt weiter zu schärfen", so Tagesspiegel-Herausgeber Sebastian Turner in der Mitteilung.

Müller von Blumencron wurde in Hamburg an der -Henri Nannen-Schule ausgebildet. Seit 1992 war er beim SPIEGEL angestellt, dort später auch Ressortleiter und Wirtschaftskorrespondent in Washington und New York. Von Dezember 2000 bis Mai 2008 war er Chefredakteur von SPIEGEL ONLINE. Dann trat er gemeinsam mit Georg Mascolo die Nachfolge von Stefan Aust als SPIEGEL-Chefredakteur an.

Zum Oktober 2013 wechselte er schließlich zur "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" - diese verließ er zum Jahresende 2017.

eth



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.