Theater und Fernsehen Charles Regnier gestorben

Der Schauspieler und Regisseur Charles Regnier ist im Alter von 87 Jahren gestorben. Er zählte zu den meistbeschäftigten deutschen Theater- und Filmschauspielern.


Der Schauspieler Charles Regnier starb am Donnerstagabend
DPA

Der Schauspieler Charles Regnier starb am Donnerstagabend

Regnier erlag am Donnerstag in einer Klinik in Bad Wiessee den Folgen eines Schlaganfalls. Der Schauspieler, der 1914 in Freiburg im Breisgau geboren wurde, spielte unter anderem in verschiedenen Edgar-Wallace-Stücken mit. Auch im Fernsehen verkörperte er meist den finsteren Verbrecher oder den scharfen Kriminaler. Bekannt wurde er durch seine Rolle als Kommissar in der ZDF-Serie "Mordkommission" aus dem Jahr 1974.

Regnier war in erster Ehe mit Pamela Wedekind, der Tochter des Dichters Frank Wedekind, verheiratet. Mit ihr arbeitete er während der fünfziger Jahre an den Münchner Kammerspielen zusammen. Mit seiner zweiten Frau, der deutschen Schauspielerin Sonja Ziemann war Regnier vor allem auf den Bühnen der gehobenen Boulevardtheater zu sehen. Seine letzte Rolle war die des Vaters von Hannelore Elsner in Oskar Roehlers preisgekröntem Film "Die Unberührbare".



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.