"Titanic"-Magazin Moritz Hürtgen wird Chefredakteur

Das Satiremagazin "Titanic" bekommt einen neuen Chefredakteur: Moritz Hürtgen, 29, bislang Redakteur, tritt das Amt im Januar an.

Moritz Hürtgen
Thomas Hintner

Moritz Hürtgen

Von


Das Satireblatt "Titanic" bekommt einen neuen Chefredakteur: Moritz Hürtgen, 29, bislang Redakteur, tritt das Amt im Januar an. Hürtgen wurde dieses Jahr bekannt, als er "Bild" einen angeblichen E-Mail-Wechsel zwischen Juso-Chef Kevin Kühnert und einem russischen Informanten unterjubelte - eine "Titanic"-Fälschung.

Titelbild
Mehr dazu im SPIEGEL
Heft 40/2018
Der Machtkampf um ihr Erbe hat begonnen

"Bild" blies die Fake-Mails zu einer Skandalgeschichte auf ("Neue Schmutzkampagne bei der SPD!") und erntete dafür ordentlich Häme. Im Juni verbreitete Hürtgen über seinen in "hr Tagesgeschehen" umbenannten Twitter-Account, Innenminister Horst Seehofer (CSU) habe das Unionsbündnis mit der CDU aufgekündigt; die Nachrichtenagentur Reuters und weitere Medien übernahmen die Falschmeldung.

Hürtgen folgt als Chefredakteur auf Tim Wolff, 40, der den "Titanic"-Statuten gemäß nach fünf Jahren seinen Posten abgeben muss. Er sei froh, "ein gut bestelltes Feld verbrannt zu hinterlassen", so Wolff. Hürtgen sagt, unter ihm solle "Titanic" das Magazin werden, "das es mithilfe falscher und echter Fakten sowie Fake-Vermutungen jedem erlaubt, seine eigene Wahrheit zu finden". Frühere "Titanic"-Chefs waren Martin Sonneborn, heute EU-Parlamentarier, und Bernd Fritz, bekannt als Buntstift-Lecker aus "Wetten, dass...?".

Dieses Thema stammt aus dem neuen SPIEGEL-Magazin - am Kiosk erhältlich ab Samstagmorgen und immer freitags bei SPIEGEL+ sowie in der digitalen Heft-Ausgabe.

Was im neuen SPIEGEL steht, erfahren Sie immer samstags in unserem kostenlosen Newsletter DIE LAGE, der sechsmal in der Woche erscheint - kompakt, analytisch, meinungsstark, geschrieben von der Chefredaktion oder den Leitern unseres Hauptstadtbüros in Berlin.



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.