Anti-Kriegs-Aktivist Tom Hayden ist tot

Für seine Proteste gegen den Vietnamkrieg wurde Tom Hayden vor Gericht gestellt. Der Ex-Mann von Jane Fonda begann seine Karriere als Aktivist, später wurde er Abgeordneter und Autor. Jetzt ist er gestorben.

Tom Hayden
Getty Images/ LA Times

Tom Hayden


Tom Hayden, Aktivist, Autor, Politiker und berühmt für sein Engagement gegen den Vietnamkrieg der USA, ist tot. Laut seiner Frau Barbara Williams ist er bereits am Sonntag in Santa Monica, Kalifornien, nach langer Krankheit gestorben. Er wurde 76 Jahre alt.

Hayden wurde während seiner Zeit an der Universität in Michigan erstmals politisch aktiv, dort war er Mitbegründer der Protestgruppe "Students for a Democratic Society". Hayden gehörte später zu den sogenannten "Chicago 7", einer Gruppe von Studenten, die bei gewalttätigen Protesten im Rahmen des demokratischen Parteitags in Chicago 1968 verhaftet. Im Anschluss wurde sie wegen Anstiftung zur Gewalt angeklagt. Nach jahrelangem Rechtsstreit wurde er von allen Vorwürfen freigesprochen.

Hayden war von 1973 bist 1990 mit der Schauspielerin Jane Fonda verheiratet, mit der er auch zwei Kinder hatte. 1982 wurde er in das kalifornische Unterhaus gewählt, zehn Jahre später dann in den kalifornischen Senat. Hayden war der einzige der in Chicago verhafteten Studenten, der auch im politischen Mainstream erfolgreich war.

Hayden war Autor von mehr als 20 Büchern, seine Artikel, Kolumnen und Essays erschienen unter anderem in der " New York Times", dem "Boston Globe" und "The Nation".

gia/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.