Tag der Deutschen Einheit Unbekannte verwüsten DDR-Ausstellung in Stuttgart

Kurz vor dem Tag der Deutschen Einheit haben Unbekannte in Stuttgart eine Ausstellung über die DDR verwüstet. Die vermummten Täter rissen mehrere Ausstellungstafeln von den Wänden. Laut Polizeiangaben handle es sich um eine politisch motivierte Tat.

Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart: Unbekannte verwüsten DDR-Ausstellung
DPA

Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit in Stuttgart: Unbekannte verwüsten DDR-Ausstellung


Stuttgart - Die Ausstellung "Die heile Welt der Diktatur? Herrschaft und Alltag in der DDR" sollte anlässlich des Tags der Deutschen Einheit in Stuttgart eröffnet werden. Doch noch in der Nacht zum Mittwoch verwüsteten vermummte Unbekannte die Schau. Der Anschlag auf die Ausstellung der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur war offensichtlich politisch motiviert, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Wie die "Stuttgarter Zeitung" berichtet, drangen rund 20 vermummte und "faschingsähnlich" kostümierte Täter am späten Dienstagabend ins Jugendhaus Mitte ein, rissen 14 der 30 Ausstellungstafeln von den Wänden und nahmen sie mit. Dem Veranstalter zufolge hat sich eine örtliche linksextreme Gruppierung zu dem Anschlag bekannt.

Die Ausstellung sollte im Rahmen der Feierlichkeiten rund um den Tag der Deutschen Einheit eröffnet werden, die in diesem Jahr von der baden-württembergischen Hauptstadt ausgerichtet werden.

lei/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.